Aktuelles

| ,

Österreich untersagt ab 2017 Bestpreisklauseln per Gesetz

In Österreich dürfen seit dem 01. Januar 2017 Buchungsportale Hotels nicht mehr verbieten, bessere Konditionen (zum Beispiel günstigere Preise) auf anderen Vertriebskanälen oder auf der hoteleigenen Website anzubieten. Warum untersagt Österreich die Bestpreisklauseln und was bedeutet das für die Zukunft. lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 3: Textilien

Ob Bademäntel, Schals, Mützen oder Saunatücher – Hoteliers, die im hoteleigenen Onlineshop auch Textilprodukte anbieten, sollten die Vorgaben der EU-Textilkennzeichnungsverordnung beachten. Die Verordnung (EU) Nr. 1007/2011 vom 27.09.2011 schreibt für alle EU-Mitgliedsstaaten verbindlich und direkt die Kennzeichnung von Textilerzeugnissen vor. Diese ist allerdings nicht mit der Textilpflegekennzeichnung zu verwechseln... lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 2: Kosmetika im Onlineshop

Händler, die kosmetische Mittel über ihren Onlineshop vertreiben, müssen eine Reihe von Kontrollpflichten beachten. Dazu benötigen sie einen Überblick über die Verantwortlichkeiten und Pflichtinformationen, die seit Sommer 2013 in der EU-Kosmetik-Verordnung als einheitlicher Standard für die Beschriftung, Information und Überwachung beim Handel mit Kosmetika festgelegt sind... lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 1: Vorverpackte Lebensmittel im Onlineshop

Viele Hotels sorgen auch zwischen den Aufenthalten für das Wohlbefinden ihrer Gäste, indem sie sie über hoteleigene Onlineshops mit regionalen Produkten, Naschereien, Getränken, Wellness-Utensilien, Kosmetika oder auch Bildbänden und Sachbüchern zum favorisierten Domizil versorgen. Die je nach Art der angebotenen Produkte damit einhergehenden gesetzlichen Kennzeichnungspflichten... lesen


Tags

Datenschutzgrundverordnung Datenpanne Urteile UWG FTC Gegendarstellung Bildrechte Personenbezogene Daten anwaltsserie Vertrauen whatsapp Job Machine Learning Google Double-Opt-In Leipzig Hackerangriff Werktitel Team Spirit Suchmaschinenbetreiber Sperrwirkung Stellenangebot Geschmacksmuster Art. 13 GMV LMIV Suchmaschinen Amazon copter Authentifizierung Dynamic Keyword Insertion Filesharing Kinderrechte Gesetz Bußgeld Vertragsgestaltung Gastronomie Arbeitsvertrag Bundesmeldegesetz Rückgaberecht gdpr selbstanlageverfahren IT-Sicherheit geldwäsche Datenschutzbeauftragter Chat Informationspflicht veröffentlichung Hack Education § 5 UWG Spielzeug Exklusivitätsklausel Hotelsterne Abhören information technology Custom Audiences verlinken Limited CNIL Phishing Preisangabenverordnung Corporate Housekeeping Anmeldung Adwords Irreführung Urheberrechtsreform Erdogan OTMR Online transparenzregister OLG Köln Erbe Nutzungsrecht Abmahnung Medienstaatsvertrag Bots Meinung ransom Urheberrecht Herkunftsfunktion Namensrecht Datenportabilität Haftungsrecht Website Algorithmen Vergleichsportale Löschung Schadenersatz Schöpfungshöhe verlinkung Haftung Presserecht Einzelhandel E-Mail-Marketing LinkedIn Newsletter Onlineshop Voice Assistant urheberrechtsschutz Hinweispflichten Online-Portale Aufsichtsbehörden Pressekodex Werbung TikTok Hacking britain 2014 Geschäftsanschrift Sicherheitslücke § 15 MarkenG Crowdfunding Verfügbarkeit Hotellerie Internet of Things Leaks privacy shield Jugendschutzfilter Kunsturhebergesetz Kritik Großbritannien Verbandsklage ePrivacy NetzDG targeting Rechtsanwaltsfachangestellte PPC Apps Trademark Conversion Textilien Boehmermann Beacons LG Hamburg Meldepflicht Überwachung Flugzeug ecommerce Fotografen Arbeitsunfall Datenschutzgesetz Google AdWords Behinderungswettbewerb USA 3 UWG Soziale Netzwerke Digitalwirtschaft Kundenbewertung Twitter entgeltgleichheit arbeitnehmer EU-Textilkennzeichnungsverordnung Arbeitsrecht Impressum messenger Erschöpfungsgrundsatz Sponsoren Spitzenstellungsbehauptung Reise Unterlassung right of publicity Data Breach neu Kapitalmarkt ransomware Single Sign-On Beschäftigtendatenschutz Beleidigung Webdesign Know How Travel Industry Panoramafreiheit Bewertung Sponsoring Vertragsrecht Polen Jahresrückblick Tipppfehlerdomain DSGVO Domainrecht AIDA WLAN hate speech Facebook BDSG fake news Customer Service Keyword-Advertising Sampling Team Geschäftsführer News Umtausch Rufschädigung GmbH kommunen AGB Neujahr Künstliche Intelligenz Wahlen

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: