Aktuelles

| ,

Österreich untersagt ab 2017 Bestpreisklauseln per Gesetz

In Österreich dürfen seit dem 01. Januar 2017 Buchungsportale Hotels nicht mehr verbieten, bessere Konditionen (zum Beispiel günstigere Preise) auf anderen Vertriebskanälen oder auf der hoteleigenen Website anzubieten. Warum untersagt Österreich die Bestpreisklauseln und was bedeutet das für die Zukunft. lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 3: Textilien

Ob Bademäntel, Schals, Mützen oder Saunatücher – Hoteliers, die im hoteleigenen Onlineshop auch Textilprodukte anbieten, sollten die Vorgaben der EU-Textilkennzeichnungsverordnung beachten. Die Verordnung (EU) Nr. 1007/2011 vom 27.09.2011 schreibt für alle EU-Mitgliedsstaaten verbindlich und direkt die Kennzeichnung von Textilerzeugnissen vor. Diese ist allerdings nicht mit der Textilpflegekennzeichnung zu verwechseln... lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 2: Kosmetika im Onlineshop

Händler, die kosmetische Mittel über ihren Onlineshop vertreiben, müssen eine Reihe von Kontrollpflichten beachten. Dazu benötigen sie einen Überblick über die Verantwortlichkeiten und Pflichtinformationen, die seit Sommer 2013 in der EU-Kosmetik-Verordnung als einheitlicher Standard für die Beschriftung, Information und Überwachung beim Handel mit Kosmetika festgelegt sind... lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 1: Vorverpackte Lebensmittel im Onlineshop

Viele Hotels sorgen auch zwischen den Aufenthalten für das Wohlbefinden ihrer Gäste, indem sie sie über hoteleigene Onlineshops mit regionalen Produkten, Naschereien, Getränken, Wellness-Utensilien, Kosmetika oder auch Bildbänden und Sachbüchern zum favorisierten Domizil versorgen. Die je nach Art der angebotenen Produkte damit einhergehenden gesetzlichen Kennzeichnungspflichten... lesen


Tags

recht am eigenen bild jahresabschluss Privacy urheberrechtsschutz Urteile OLG Köln Online Shopping Data Protection Doxing Erbe Fotografen selbstanlageverfahren Abwerbeverbot Crowdfunding Haftungsrecht Bestpreisklausel Boehmermann München PPC Presserecht Lohnfortzahlung arbeitnehmer Rechtsprechung PSD2 Bildrechte technology Erschöpfungsgrundsatz Auftragsverarbeitung WLAN Infosec Know How § 24 MarkenG EU-Textilkennzeichnungsverordnung Duldungsvollmacht Arbeitsrecht Verfügbarkeit Namensrecht Filesharing Wahlen NetzDG Kekse Limited Influencer Team Spirit Vertragsrecht Compliance Aufsichtsbehörden zahlungsdienst Unterlassung Microsoft Schadenersatz Asien Überwachung Online-Portale Urheberrechtsreform Auftragsdatenverarbeitung c/o Arbeitsunfall Datenschutzgrundverordnung Hackerangriff Phishing Mitarbeiterfotografie Distribution Alexa Unterlassungsansprüche Kapitalmarkt Art. 13 GMV drohnen Sicherheitslücke Vergleichsportale Deep Fake Internet besondere Darstellung Creative Commons Reise neu Autocomplete Einzelhandel Prozessrecht Werbekennzeichnung Europarecht Social Networks Heilkunde email marketing Bestandsschutz Onlineshop Customer Service Dynamic Keyword Insertion Onlinevertrieb LikeButton Touristik data privacy Ferienwohnung Schadensersatz Chat Rückgaberecht Amazon Content-Klau LMIV Türkisch YouTube ePrivacy Ratenparität veröffentlichung Social Media Hacking § 5 MarkenG Corporate Housekeeping Beacons Beleidigung Apps Informationspflicht Künstliche Intelligenz Marketing Machine Learning data Check-in AIDA Human Resource Management handelsrecht Event Ruby on Rails Tipppfehlerdomain Hotelkonzept Schöpfungshöhe total buy out Wettbewerbsbeschränkung § 4 UWG fotos Textilien verlinken TikTok Reiserecht Big Data Neujahr Gesichtserkennung #bsen wetteronline.de Weihnachten nutzungsrechte Resort Europawahl unternehmensrecht LinkedIn gezielte Behinderung handel Gesetz ransom Trademark E-Mail Onlineplattform Anonymisierung E-Commerce Barcamp Kleinanlegerschutz USPTO Sitzverlegung Registered Produktempfehlungen Job Adwords right of publicity html5 Werktitel schule berufspflicht Annual Return Vertrauen bgh Data Breach EU-Kommission Kreditkarten Authentifizierung targeting Finanzaufsicht Jugendschutzfilter Nutzungsrecht Osteopathie verbraucherstreitbeilegungsgesetz Leaks informationstechnologie Wettbewerb kinderfotos Kundenbewertung Opentable Webdesign CRM Bachblüten Kunsturhebergesetz Datenportabilität §75f HGB New Work Meinungsfreiheit EC-Karten Beschäftigtendatenschutz Jahresrückblick Lizenzrecht data security Urlaub Einwilligung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2023, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: