Aktuelles

| ,

„Wir zahlen die besten Preise!“

In einem Verfahren vor dem Bundesgerichtshof ging ein Altedelmetallhändler gegen einen Konkurrenten vor, der mit der Werbeaussage „Wir zahlen Höchstpreise für Ihren Schmuck“ für sein Geschäft warb. Für Verbraucher, die Altgold verkaufen wollen, handelt es sich hierbei um eine willkommene Werbeaussage, die eine möglichst hohe Monetarisierung von altem Schmuck verspricht. Durch die Brille des Wettbewerbsrechtlers betrachtet handelt es sich hierbei um eine „Spitzenstellungswerbung“... lesen


Tags

§ 5 MarkenG Arbeitsunfall Wettbewerbsverbot Onlineplattform Schöpfungshöhe recht am eigenen bild Newsletter HipHop Datenportabilität Gepäck kommunen TeamSpirit Überwachung Corporate Housekeeping LikeButton Bundeskartellamt München Foto online werbung Behinderungswettbewerb Sponsoren § 5 UWG Journalisten Event Spitzenstellungsbehauptung Minijob data informationspflichten drohnen Pressekodex ADV Abhören Evil Legal Compliance Datenschutzgesetz OLG Köln A1-Bescheinigung BDSG Bundesmeldegesetz Datensicherheit Conversion Kündigung Auftragsverarbeitung verlinkung Scam Kreditkarten EC-Karten verlinken Bußgeld ISPs Schadenersatz Kennzeichnungskraft Werbekennzeichnung Internet of Things Urteil Abwerbeverbot Ring Lebensmittel targeting E-Mail html5 Kapitalmarkt Gesichtserkennung Reiserecht Sperrwirkung PSD2 USA HSMA Suchmaschinenbetreiber Expedia.com Beleidigung fake news Google AdWords Textilien § 4 UWG wallart Kennzeichnung Arbeitsrecht Class Action Extremisten LG Hamburg AfD Linkhaftung anwaltsserie Gesundheit Buchungsportal KUG Anmeldung Blog Einverständnis Tipppfehlerdomain Wettbewerbsrecht Online Shopping Sicherheitslücke Europarecht Geschäftsanschrift Rechtsanwaltsfachangestellte § 15 MarkenG Entschädigung Midijob Jugendschutzfilter selbstanlageverfahren Personenbezogene Daten privacy shield wetteronline.de Panoramafreiheit Vergütungsmodelle ITB whatsapp Prozessrecht Cyber Security Löschungsanspruch Hinweispflichten Direktmarketing #bsen Erschöpfungsgrundsatz Webdesign Analytics Voice Assistant Machine Learning Human Resource Management Infosec SSO Europawahl Vergütung PPC Haftung ReFa Unlauterer Wettbewerb drohnengesetz Anonymisierung Apps information technology data privacy Kleinanlegerschutz Privacy fristen urheberrechtsschutz Algorithmus Transparenz LMIV Creative Commons Einzelhandel Irreführung Hotelkonzept EU-Textilkennzeichnungsverordnung Rechtsprechung messenger Internetrecht Ruby on Rails JointControl Impressum Medienrecht Panorama Autocomplete Suchfunktion Fotografen Werktitel New Work Microsoft Algorithmen Education Social Networks Bestpreisklausel Gaming Disorder jahresabschluss Gäste Online-Portale Onlineshop Beacons Namensrecht Auftragsdatenverarbeitung gender pay gap Internet Einstellungsverbot Markenrecht Auslandszustellung Annual Return Limited Handynummer email marketing Phishing Single Sign-On Verbandsklage Informationsfreiheit Aufsichtsbehörden Leaks Urheberrechtsreform Gastronomie Insolvenz Kartellrecht brexit Zustellbevollmächtigter Sitzverlegung Unternehmensgründung Influencer IT-Sicherheit unternehmensrecht Berlin TikTok EuGH

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten