Aktuelles

| ,

„Wir zahlen die besten Preise!“

In einem Verfahren vor dem Bundesgerichtshof ging ein Altedelmetallhändler gegen einen Konkurrenten vor, der mit der Werbeaussage „Wir zahlen Höchstpreise für Ihren Schmuck“ für sein Geschäft warb. Für Verbraucher, die Altgold verkaufen wollen, handelt es sich hierbei um eine willkommene Werbeaussage, die eine möglichst hohe Monetarisierung von altem Schmuck verspricht. Durch die Brille des Wettbewerbsrechtlers betrachtet handelt es sich hierbei um eine „Spitzenstellungswerbung“... lesen


Tags

§ 15 MarkenG Gastronomie Meinungsfreiheit Kinder Recap zahlungsdienst markenanmeldung Algorithmus Transparenz Unterlassung datenverlust verlinkung Preisauszeichnung Asien Kundendaten Kundenbewertungen Datensicherheit Werktitel data Geschäftsführer USPTO Job Check-in Entschädigung News handelsrecht Jugendschutzfilter targeting right of publicity Restaurant Meinung Ferienwohnung Kapitalmarkt Minijob Preisangabenverordnung LG Köln Linkhaftung NetzDG Schadensfall EU-Kosmetik-Verordnung Datenschutzbeauftragter Türkisch Persönlichkeitsrecht § 4 UWG Herkunftsfunktion Bestandsschutz Datenschutz EU-Textilkennzeichnungsverordnung Hacking Jahresrückblick fake news Weihnachten Europarecht kündigungsschutz Meldepflicht recht am eigenen bild Social Engineering Rechtsanwaltsfachangestellte Crowdfunding Einstellungsverbot Bundeskartellamt Vergütung Stellenausschreibung Markenrecht Onlinevertrieb Evil Legal Wettbewerbsrecht Duldungsvollmacht jahresabschluss drohnengesetz Lizenzrecht Insolvenz Niederlassungsfreiheit Filesharing Kekse Corporate Housekeeping Kritik Datenpanne data security Autocomplete informationstechnologie Handelsregister Spielzeug Vertragsgestaltung 3 UWG Apps Schöpfungshöhe Verbandsklage Hotelsterne Bildrechte Boehmermann email marketing Infosec HSMA Suchmaschinenbetreiber OLG Köln Erschöpfungsgrundsatz 2014 berufspflicht Geschäftsanschrift Ruby on Rails technology Datengeheimnis Messe ITB Panorama Buchungsportal gdpr Behinderungswettbewerb WLAN Presse Gäste Webdesign Auftragsdatenverarbeitung Resort Urlaub Geschmacksmuster Exklusivitätsklausel EuGH Recht ransom Personenbezogene Daten Bundesmeldegesetz Freelancer Data Breach handel Influencer Datenschutzrecht verbraucherstreitbeilegungsgesetz Finanzaufsicht Hotelkonzept E-Mail-Marketing Distribution vertrag informationspflichten hate speech E-Commerce Vergütungsmodelle AGB Marketing Bewertung Travel Industry Unionsmarke Annual Return ISPs besondere Darstellung Kreditkarten Bachblüten Reisen gezielte Behinderung Wettbewerb Suchmaschinen Online-Portale Hinweispflichten Prozessrecht anwaltsserie 5 UWG Urheberrecht Irreführung Interview Handynummer Referendar § 5 MarkenG Unlauterer Wettbewerb Phishing nutzungsrechte FTC Stellenangebot fristen Selbstverständlichkeiten verlinken Pressekodex Gesundheit technik Ratenparität unternehmensrecht information technology LMIV Booking.com Presserecht Zahlungsdaten Störerhaftung selbstanlageverfahren § 24 MarkenG transparenzregister Panoramafreiheit Zustellbevollmächtigter Social Networks EC-Karten Newsletter zugangsvereitelung privacy shield Schadenersatz Nutzungsrecht total buy out Bildrecherche Ring Online Marketing Einwilligung Social Media Opentable

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,65 von 5 Sternen | 82 Bewertungen auf ProvenExpert.com