Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

E-Mobilität drohnen Diskriminierung Ofcom Plattformregulierung Sperrwirkung Kinder Preisangabenverordnung Big Data Ruby on Rails Hotelsterne LikeButton Presse Kunsturhebergesetz Suchmaschinen ReFa ecommerce PPC gesellschaftsrecht Spirit Legal Rabattangaben Schadensfall Haftung entgeltgleichheit Einwilligung LMIV Mitarbeiterfotografie EU-Kommission TeamSpirit EU-Kosmetik-Verordnung Gaming Disorder Osteopathie Online-Portale Großbritannien Ring Künstliche Intelligenz Compliance EC-Karten Gesundheit besondere Darstellung Abhören Vertragsrecht Wettbewerbsverbot Onlinevertrieb Geschäftsgeheimnis c/o brexit Soziale Netzwerke Dynamic Keyword Insertion Produktempfehlungen Lebensmittel Finanzaufsicht Meinungsfreiheit Gegendarstellung Vergütungsmodelle ITB Jahresrückblick Google AdWords Datenschutz Urteil Werbung Check-in Unterlassungsansprüche events Recap Newsletter ePrivacy Herkunftsfunktion Bewertung Heilkunde Custom Audiences Booking.com 5 UWG Markeneintragung Data Breach OLG Köln Geschäftsführer SEA Rückgaberecht Kundenbewertung DSGVO Geschäftsanschrift Onlineshop verbraucherstreitbeilegungsgesetz Bußgeld Online Shopping Behinderungswettbewerb Restaurant copter Direktmarketing Art. 13 GMV #bsen Datengeheimnis Fotografen Datenschutzgesetz Hotel Datensicherheit Jugendschutzfilter E-Mail Bildrecherche Bachblüten Suchalgorithmus Barcamp Autocomplete data security Arbeitsvertrag Sponsoren Sitzverlegung Creative Commons schule Schöpfungshöhe Customer Service Education Mindestlohn Datenpanne Markensperre Datenportabilität Auslandszustellung Kennzeichnung Preisauszeichnung Berlin Influencer Internetrecht Medienstaatsvertrag datenverlust Reisen BDSG videoüberwachung NetzDG Bildrechte Recht Sponsoring Digitalwirtschaft Persönlichkeitsrecht Corporate Housekeeping CRM Abwerbeverbot Entschädigung whatsapp Hotellerie Pressekodex Personenbezogene Daten britain Analytics Social Engineering Gäste technology Sperrabrede §75f HGB Microsoft Kennzeichnungskraft Hinweispflichten Urteile total buy out Stellenausschreibung targeting Datenschutzrecht Datenschutzbeauftragter Verbandsklage A1-Bescheinigung Class Action Interview recht am eigenen bild Rechtsprechung technik fotos Exklusivitätsklausel Hotelkonzept Suchfunktion html5 Hotelrecht nutzungsrechte § 24 MarkenG Lohnfortzahlung email marketing UWG Dark Pattern Informationspflicht Internet of Things Privacy privacy shield Presserecht kündigungsschutz Wahlen Machine Learning fristen bgh Sicherheitslücke Midijob Duldungsvollmacht GmbH ADV Kundenbewertungen Spielzeug Messe wallart Bundesmeldegesetz Medienprivileg Urheberrecht gdpr

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: