Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Informationsfreiheit Kleinanlegerschutz Kennzeichnungskraft Verfügbarkeit Datenschutzgrundverordnung Single Sign-On Kapitalmarkt Custom Audiences Finanzaufsicht Midijob Twitter TikTok Kartellrecht Panoramafreiheit EuGH Gesetz Hotels Bildung Evil Legal Influencer Know How Website Google Kreditkarten Berlin Doxing Erschöpfungsgrundsatz PPC handelsrecht Produktempfehlungen Duldungsvollmacht Persönlichkeitsrecht Vergleichsportale Lohnfortzahlung Social Networks Erbe Data Protection Suchfunktion Home-Office Vergütungsmodelle Medienstaatsvertrag Foto drohnen Artificial Intelligence ecommerce bgh Asien handel Cyber Security Technologie Sicherheitslücke copter Privacy München Webdesign EU-Kommission fristen Schadensersatz Minijob Booking.com Suchmaschinen Barcamp Stellenangebot ISPs Consent Management Aufsichtsbehörden Leipzig Einwilligung Travel Industry Tipppfehlerdomain SSO Online Shopping SEA targeting Notice & Take Down informationspflichten News Hotelrecht Datengeheimnis Plattformregulierung Weihnachten Auftragsverarbeitung Amazon Bundeskartellamt wetteronline.de entgeltgleichheit Vertrauen Team Spirit Urteile LMIV Großbritannien gezielte Behinderung Kritik Freelancer Phishing Suchalgorithmus Haftung OLG Köln Werbung schule Annual Return Verbandsklage Verlängerung Email zugangsvereitelung Einwilligungsgestaltung Abwerbeverbot Extremisten Urteil Handelsregister Mindestlohn Hotelkonzept Limited Sitzverlegung Distribution verlinken Kundenbewertung Zahlungsdaten Touristik informationstechnologie markenanmeldung § 24 MarkenG Tracking Medienrecht Preisangabenverordnung Datenschutzgesetz zahlungsdienst Suchmaschinenbetreiber Insolvenz Künstliche Intelligenz AGB Onlinevertrieb Osteopathie ransom Journalisten Expedia.com Bestpreisklausel Content-Klau OTMR Onlineshop Dynamic Keyword Insertion Kosmetik § 5 UWG Blog Authentifizierung KUG geldwäsche Online-Portale ePrivacy Datenschutzbeauftragter Beweislast Google AdWords Medienprivileg Ruby on Rails Zustellbevollmächtigter data Art. 13 GMV Hack Hotelvermittler Rückgaberecht Kunsturhebergesetz Unionsmarke Hausrecht Facebook Restaurant Behinderungswettbewerb Anonymisierung anwaltsserie Geschmacksmuster Jugendschutzfilter verbraucherstreitbeilegungsgesetz 3 UWG Direktmarketing Radikalisierung Bundesmeldegesetz Rechtsanwaltsfachangestellte Recht Unterlassung Vertragsgestaltung Job Gäste Meldepflicht Leaks events Arbeitsrecht Interview Online Selbstverständlichkeiten Wahlen Instagram Löschung #emd15 Vergütung Verpackungsgesetz Compliance § 4 UWG Gesichtserkennung Hackerangriff fotos Bestandsschutz

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten