Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Kinder Resort fake news GmbH Panorama Selbstverständlichkeiten Spitzenstellungsbehauptung FTC Beacons Meldepflicht Urlaub Preisangabenverordnung ITB drohnengesetz Berlin AIDA Ratenparität Gesichtserkennung PSD2 Minijob Kundenbewertung Löschungsanspruch Machine Learning Touristik information technology nutzungsrechte § 5 MarkenG Kleinanlegerschutz Finanzierung LMIV Suchmaschinen Spielzeug kommunen Doxing Konferenz Produktempfehlungen 5 UWG EU-Kommission Schadensersatz gezielte Behinderung britain Evil Legal Abwerbeverbot Privacy Marke Deep Fake Foto Erdogan Bildrechte Vertragsgestaltung Datenschutzgesetz targeting Dokumentationspflicht Single Sign-On Ring Leipzig Großbritannien E-Mail-Marketing Hotels Erbe Geschäftsgeheimnis Auslandszustellung Sicherheitslücke Gäste Know How Heilkunde Algorithmus Transparenz Gegendarstellung Notice & Take Down gender pay gap Limited Bundesmeldegesetz Chat Kinderrechte YouTube Analytics Mindestlohn Prozessrecht Urheberrechtsreform Textilien Umtausch Google Urteil Plattformregulierung Sampling Trademark Xing Datenschutz Finanzaufsicht Zahlungsdaten Datengeheimnis Gesetz Social Media Geschmacksmuster Wahlen Vergütung WLAN EC-Karten Unternehmensgründung Verfügbarkeit Entschädigung Datenschutzrecht Extremisten Bestandsschutz Einverständnis Sperrabrede Autocomplete LG Köln ransom Störerhaftung Alexa Referendar SEA München Markenrecht Kreditkarten Filesharing Werktitel Webdesign Arbeitsvertrag drohnen Videokonferenz Class Action Auftragsverarbeitung Polen Barcamp Kundendaten Datenschutzbeauftragter Zustellbevollmächtigter Schadenersatz Unterlassung E-Commerce Data Protection data security Ruby on Rails Instagram Bachblüten Online-Portale PPC urheberrechtsschutz USPTO Infosec Hausrecht §75f HGB 3 UWG TikTok Bewertung Domainrecht IT-Sicherheit recht am eigenen bild Recht Abhören Online Shopping Reise Werbekennzeichnung 2014 Verlängerung Travel Industry schule Exklusivitätsklausel jahresabschluss ReFa Interview JointControl Big Data Osteopathie CRM Dark Pattern Onlineplattform Hotelsterne Schadensfall Google AdWords Sponsoren datenverlust Asien neu verlinkung Blog Registered Panoramafreiheit Reiserecht Tracking Ofcom Opentable Internet of Things Online-Bewertungen ransomware hate speech fristen Europawahl Beschäftigtendatenschutz wetteronline.de BDSG Impressumspflicht Kritik Hotel Hotelkonzept Kartellrecht #bsen Duldungsvollmacht

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten