Aktuelles

|

Der neue Mindestlohn

Ganz neu ist der Mindestlohn nicht. Er muss seit dem 1. Januar 2015 in Höhe von 8,50 Euro brutto/Stunde in Deutschland gezahlt werden. Ab 2017 erhöht sich der Betrag auf 8,84 Euro. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, für welche Arbeitnehmer der Mindestlohn gezahlt werden muss und welche Gehaltsbestandteile bei der Berechnung berücksichtigt werden. lesen


Tags

Google AdWords #bsen § 5 UWG Presserecht § 15 MarkenG EuGH gender pay gap vertrag Conversion Restaurant Kennzeichnung Irreführung Beweislast recht am eigenen bild OLG Köln FashionID Bestpreisklausel events Bildrecherche Filesharing Deep Fake Preisauszeichnung total buy out LinkedIn Distribution Werktitel Geschäftsgeheimnis Sponsoren information technology Onlineplattform Resort Boehmermann drohnen Finanzaufsicht Niederlassungsfreiheit Personenbezogene Daten Spitzenstellungsbehauptung Vergleichsportale Social Media Online-Portale Bestandsschutz Gäste Meinungsfreiheit Einverständnis Keyword-Advertising Hotelsterne geldwäsche UWG Team Diskriminierung WLAN Polen Tipppfehlerdomain Zustellbevollmächtigter E-Mail schule Schleichwerbung E-Mobilität Europawahl Werbung Unternehmensgründung Plattformregulierung email marketing EU-Kosmetik-Verordnung Erbe Dokumentationspflicht ransomware verbraucherstreitbeilegungsgesetz Fotografen Erschöpfungsgrundsatz A1-Bescheinigung Panorama Reiserecht Unterlassung Hotelrecht Autocomplete Geschäftsführer Kreditkarten Wettbewerbsbeschränkung Kundenbewertung 2014 Home-Office Beschäftigtendatenschutz Flugzeug unternehmensrecht Beacons Reisen Schadensersatz Rechtsanwaltsfachangestellte kündigungsschutz Journalisten Impressum Presse Lebensmittel Handelsregister Europa Rückgaberecht CRM Analytics Adwords copter Reise Data Breach Fotografie § 4 UWG Medienstaatsvertrag Chat wallart LG Hamburg Ofcom Alexa Suchfunktion verlinken handel Einstellungsverbot Education 3 UWG Expedia.com Osteopathie Schadenersatz Verfügbarkeit Bußgeld arbeitnehmer Bundesmeldegesetz USA Content-Klau Gesichtserkennung Hack TeamSpirit Phishing Weihnachten Marketing Online-Bewertungen LikeButton Hackerangriff patent Soziale Netzwerke Radikalisierung Duldungsvollmacht Class Action Influencer Machine Learning Freelancer Kekse Facebook LG Köln PPC Urteil Ratenparität Umtausch Kinderrechte Konferenz Löschungsanspruch 5 UWG Verbandsklage Kosmetik ReFa Microsoft Unlauterer Wettbewerb #emd15 Werbekennzeichnung Hinweispflichten Stellenangebot Überwachung München FTC Informationspflicht Beleidigung gezielte Behinderung Exklusivitätsklausel Abwerbeverbot Mindestlohn Datenschutzrecht ePrivacy Markenrecht Algorithmus Transparenz Vergütungsmodelle E-Mail-Marketing Authentifizierung Jugendschutzfilter Single Sign-On Facial Recognition Online Marketing urheberrechtsschutz Art. 13 GMV Crowdfunding Markeneintragung Marke Instagram Vertragsgestaltung Persönlichkeitsrecht Notice & Take Down Online Shopping nutzungsrechte Event Internet of Things selbstanlageverfahren Amazon EC-Karten fristen

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten