Aktuelles

|

Der neue Mindestlohn

Ganz neu ist der Mindestlohn nicht. Er muss seit dem 1. Januar 2015 in Höhe von 8,50 Euro brutto/Stunde in Deutschland gezahlt werden. Ab 2017 erhöht sich der Betrag auf 8,84 Euro. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, für welche Arbeitnehmer der Mindestlohn gezahlt werden muss und welche Gehaltsbestandteile bei der Berechnung berücksichtigt werden. lesen


Tags

Trademark Online-Bewertungen jahresabschluss Verpackungsgesetz LikeButton ReFa unternehmensrecht Online-Portale Geschmacksmuster Boehmermann Touristik Corporate Housekeeping Presserecht fake news Osteopathie Radikalisierung Türkisch Interview Midijob JointControl Meldepflicht OTMR Mindestlohn AGB ePrivacy Kleinanlegerschutz geldwäsche zahlungsdienst Wettbewerbsrecht Notice & Take Down Namensrecht Finanzierung Einzelhandel Expedia.com whatsapp Medienstaatsvertrag Hausrecht Beweislast Tipppfehlerdomain Education Gegendarstellung Minijob Heilkunde Aufsichtsbehörden Wahlen ITB Abmahnung Handynummer Internet Bildung § 4 UWG Home-Office Kreditkarten online werbung Textilien videoüberwachung nutzungsrechte Instagram Class Action E-Mail urheberrechtsschutz information technology messenger Nutzungsrecht Rabattangaben Preisangabenverordnung SEA Fotografie Hackerangriff E-Commerce Künstliche Intelligenz Zahlungsdaten Messe Infosec Meinung Know How gdpr A1-Bescheinigung #emd15 Unterlassungsansprüche anwaltsserie Haftung FashionID Niederlassungsfreiheit Lebensmittel zugangsvereitelung Erdogan Berlin Artificial Intelligence verlinkung Team Foto Registered Gastronomie ransomware Onlinevertrieb Einwilligungsgestaltung Datenschutzerklärung Xing Störerhaftung Verbandsklage Datenschutzrecht Internetrecht Entschädigung Großbritannien Compliance Impressum Unionsmarke Hotellerie Hack Bots Kündigung hate speech Onlineplattform AIDA informationspflichten EU-Kommission Online Shopping total buy out Selbstverständlichkeiten Travel Industry LG Köln handel 2014 custom audience Gesundheit Rückgaberecht schule Unternehmensgründung Medienprivileg Meinungsfreiheit Journalisten Ring TikTok #bsen Spirit Legal Data Breach E-Mail-Marketing fristen Ferienwohnung gezielte Behinderung Sampling Preisauszeichnung Double-Opt-In Ratenparität YouTube Informationsfreiheit Algorithmen fotos handelsrecht Datengeheimnis Kapitalmarkt Wettbewerb Alexa Irreführung Hotel NetzDG Data Protection EuGH Datenschutzgrundverordnung IT-Sicherheit Sponsoren Einstellungsverbot Suchalgorithmus Team Spirit Onlineshop c/o Bestandsschutz LMIV Leaks Digitalwirtschaft Technologie Beleidigung gesellschaftsrecht Vergleichsportale USA targeting Hotelsterne Doxing Gesetz Customer Service Facial Recognition Finanzaufsicht veröffentlichung technology Urheberrecht Opentable html5 email marketing Custom Audiences Vertragsrecht Vergütung Herkunftsfunktion Wettbewerbsbeschränkung München Domainrecht Kekse Erbe 3 UWG Datenschutz

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2023, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: