Aktuelles

|

Der neue Mindestlohn

Ganz neu ist der Mindestlohn nicht. Er muss seit dem 1. Januar 2015 in Höhe von 8,50 Euro brutto/Stunde in Deutschland gezahlt werden. Ab 2017 erhöht sich der Betrag auf 8,84 Euro. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, für welche Arbeitnehmer der Mindestlohn gezahlt werden muss und welche Gehaltsbestandteile bei der Berechnung berücksichtigt werden. lesen


Tags

Bundesmeldegesetz Big Data Urteile Hotelrecht Leipzig Hinweispflichten ISPs kündigungsschutz Apps Corporate Housekeeping 3 UWG A1-Bescheinigung Dynamic Keyword Insertion Deep Fake Vergleichsportale Newsletter Abhören Lebensmittel berufspflicht Meldepflicht c/o Data Protection Bildrechte Hotelkonzept Einstellungsverbot entgeltgleichheit geldwäsche Bußgeld Einwilligung Duldungsvollmacht Überwachung Marke Werbung ReFa Foto data privacy gdpr technology Online Compliance Großbritannien Bewertung Kündigung Onlineshop FTC Schadenersatz Crowdfunding Beschäftigtendatenschutz Spitzenstellungsbehauptung gezielte Behinderung Online Shopping Onlineplattform Infosec Social Networks Konferenz ransom Markeneintragung Unlauterer Wettbewerb Journalisten Abwerbeverbot Gepäck Vertrauen events Textilien Herkunftsfunktion Kapitalmarkt Anmeldung Sperrwirkung technik Reise Onlinevertrieb Hack Presserecht hate speech CRM videoüberwachung Urlaub Phishing FashionID Panoramafreiheit Conversion whatsapp Medienrecht Datengeheimnis Arbeitsrecht Niederlassungsfreiheit Personenbezogene Daten ransomware Tipppfehlerdomain Kundenbewertung IT-Sicherheit LG Hamburg wallart Datenpanne transparenzregister Geschäftsanschrift Kekse Google EU-Textilkennzeichnungsverordnung Türkisch Flugzeug Online-Portale Registered Auftragsdatenverarbeitung Fotografie Hotellerie Geschäftsführer Wettbewerbsverbot AGB #emd15 Arbeitsunfall Messe Event besondere Darstellung Freelancer Europawahl Schadensfall fristen Gesamtpreis Urteil Digitalwirtschaft Gesetz Kosmetik Aufsichtsbehörden Bildrecherche #bsen Wettbewerb OTMR Ratenparität Distribution Evil Legal Email Impressum Rabattangaben unternehmensrecht Education Exklusivitätsklausel Telefon Keyword-Advertising Wettbewerbsbeschränkung Bundeskartellamt Analytics Scam Preisangabenverordnung Verlängerung Kundendaten Störerhaftung Asien NetzDG Bildung Home-Office Reiserecht data security Facial Recognition Autocomplete Algorithmen Buchungsportal BDSG Arbeitsvertrag urheberrechtsschutz Rufschädigung Vertragsrecht Alexa handel Weihnachten copter privacy shield TikTok informationspflichten Influencer Bots Machine Learning USA Marketing Plattformregulierung EuGH Kinderrechte Filesharing Internet Twitter Stellenangebot Meinungsfreiheit arbeitnehmer nutzungsrechte Handynummer informationstechnologie LikeButton ADV right of publicity München messenger veröffentlichung Finanzaufsicht AIDA Direktmarketing Umtausch Technologie Schleichwerbung total buy out Wahlen

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2023, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: