Aktuelles

| , Katharina Markworth

Die Übernahme von Facebook-Fanpages und ihre rechtlichen Grenzen: Kaufen, kapern, übernehmen

Viele Unternehmen kennen das Problem: Man möchte auf den Social Media-Zug aufspringen, richtet sich eine Facebook-Fanpage ein, jedoch bleiben die erhofften „Gefällt mir“-Angaben aus. Nicht selten greifen Unternehmer dann zu drastischen Mitteln – und gehen damit teils wettbewerbliche Risiken ein. lesen

| ,

Österreich untersagt ab 2017 Bestpreisklauseln per Gesetz

In Österreich dürfen seit dem 01. Januar 2017 Buchungsportale Hotels nicht mehr verbieten, bessere Konditionen (zum Beispiel günstigere Preise) auf anderen Vertriebskanälen oder auf der hoteleigenen Website anzubieten. Warum untersagt Österreich die Bestpreisklauseln und was bedeutet das für die Zukunft. lesen

| ,

Pokémon GO: Was Verbraucher und Unternehmen beachten müssen | Chancen und Risiken

Mit der App "Pok´mon GO" ist Nintendo wahrlich ein Coup gelungen: Sie spricht nicht nur junge Gamer an, sondern Menschen aller Altersgruppen. Grund genug, zu beleuchten, welche Risiken von Pokémon GO für die User ausgehen und welche Chancen die Spiele-App für Unternehmen bereithält und wie sie rechtssicher im Marketing eingesetzt werden kann. lesen

|

Das OLG Düsseldorf entscheidet über Osteopathie-Heilbehandlungen durch Physiotherapeuten

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat mit seinem Urteil vom 08.09.2015 eine interessante Entscheidung über das Angebot und die Bewerbung von Osteopathie-Leistungen durch einen Physiotherapeuten gefällt. Um an dieser Stelle erst gar keine Spannung aufkommen zu lassen: Die Zulässigkeit liegt nicht ohne Weiteres vor. lesen

| , , Henning Fangmann

Leitfaden zur Panoramafreiheit im deutschen Recht

Das „Selfie“ vor dem beleuchteten Eiffelturm ist ein beliebtes, ja ikonisches Touristenmotiv, aber zumindest in Deutschland auch ein juristisches Reizthema. So kommt es einem zumindest vor, wenn man Google befragt und nach „Eiffelturm, Urheberrecht, Abmahnung“ sucht. Hier ein Leitfaden zum Panoramarecht. lesen

| ,

Newsletter: EU-Verordnung zur Online-Streitbeilegung in Kraft | Informationspflichten für E-Commerce und E-Distribution

Unternehmer sind verpflichtet, einen Link zur Website der Online-Schlichtungs-Stelle auf ihrer Website leicht zugänglich einzustellen. Verpflichtet sind alle Anbieter, die auf elektronischem Weg B2C-Kaufverträge und/ oder B2C-Dienstleistungsverträge abschließen. lesen

| , Henning Fangmann

Vergleichsplattformen aufgepasst: Deutlicher Hinweis auf bezahlte Top-Bewertungen erforderlich

Passend zum wärmsten Jahreswechsel seit mehr als 100 Jahren hält nun auch der Winter in Deutschland Einzug. Und wenn es draußen friert und schneit beginnt auch die Erkältungszeit. Für viele steht damit auch der erste Arztbesuch des Jahres vor der Tür. Doch für welchen Mediziner entscheidet sich der Hilfesuchende? Sie oder er sollte natürlich fachkundig … lesen

| ,

Ist Facebook Custom Audiences mit deutschem Datenschutzrecht vereinbar?

Während Werbetreibende sich Großes von Facebooks „Custom Audiences“ erhoffen, bleiben jedoch Zweifel, ob das Gimmick des sozialen Netzwerks tatsächlich mit dem deutschen Datenschutz vereinbar ist. Facebook Custom Audience ermöglicht eine zielgenaue Bewerbung bestimmter Zielgruppen bei Facebook. Eine Zielgruppe kann dabei zum Beispiel Bestandskunden, Interessenten oder Besucher der eigenen Website... lesen

|

Unternehmenszugehörigkeit in sozialen Netzwerken - Berufliche Profildaten auf Xing und LinkedIn zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Auf zahlreichen Plattformen wie LinkedIn, Xing oder Facebook veröffentlichen deren Mitglieder einen digitalen Lebenslauf, der einer öffentlichen Bewerbungsmappe gleicht. Viele Arbeitgeber sichten potenzielle Bewerber anhand dieses veröffentlichten beruflichen Werdegangs. Ist das Arbeitsverhältnis beendet... lesen

|

Grenzen der Haftung des Geschäftsführers bzw. Vorstands für Wettbewerbsverstöße (UWG) der Gesellschaft

Die Frage, inwieweit Organe als die gesetzlichen Vertreter einer Gesellschaft für deren Wettbewerbsverstöße haften, beschäftigt den BGH bereits seit über 50 Jahren. Im Jahr 1963 stellte der BGH den Grundsatz auf, der auch nach wie vor gilt, dass ein Geschäftsführer für einen Wettbewerbsverstoß... lesen


Tags

informationspflichten Entschädigung urheberrechtsschutz targeting Insolvenz Arbeitsvertrag Vertragsrecht Datensicherheit Schadensfall Data Breach Kritik § 15 MarkenG brexit EU-Kosmetik-Verordnung events drohnen neu ransom Behinderungswettbewerb Bildrechte Kekse Weihnachten vertrag IT-Sicherheit Bundesmeldegesetz Conversion Kennzeichnung Urlaub Wettbewerbsverbot besondere Darstellung Markeneintragung Minijob Infosec Sicherheitslücke Tipppfehlerdomain Selbstverständlichkeiten Team fristen Einwilligung Opentable wetteronline.de Website Gepäck EU-Textilkennzeichnungsverordnung Onlinevertrieb Verbandsklage Flugzeug gezielte Behinderung Referendar Finanzaufsicht Art. 13 GMV Auftragsdatenverarbeitung Newsletter Neujahr Class Action gender pay gap Kundenbewertungen Gesetz Bußgeld Anmeldung Produktempfehlungen drohnengesetz Online-Bewertungen Meinungsfreiheit Interview Keyword-Advertising Hotelvermittler Medienrecht Haftungsrecht bgh technology verlinken LinkedIn Lizenzrecht Hacking Scam Berlin anwaltsserie Double-Opt-In data Rechtsanwalt Rechtsanwaltsfachangestellte E-Commerce Unternehmensgründung Markensperre Social Engineering custom audience Annual Return Corporate Housekeeping § 5 MarkenG copter schule FTC Bestpreisklausel OTMR html5 Booking.com jahresabschluss Dynamic Keyword Insertion Europarecht Schadenersatz Reise Boehmermann § 5 UWG fotos Leipzig LMIV Ring Erschöpfungsgrundsatz Persönlichkeitsrecht Rabattangaben E-Mail-Marketing Reisen Recap Rechtsprechung Meldepflicht Sponsoring whatsapp Schleichwerbung BDSG Messe Gäste Meinung USA Recht Online Marketing Datenschutz Evil Legal München Urheberrecht #bsen HSMA Suchmaschinenbetreiber Blog Wettbewerbsbeschränkung Limited Personenbezogene Daten Werbung Marke ADV Phishing nutzungsrechte Custom Audiences verbraucherstreitbeilegungsgesetz Handelsregister Sperrabrede online werbung c/o Touristik Prozessrecht ecommerce Ferienwohnung Vertragsgestaltung Datengeheimnis Erdogan Sitzverlegung wallart geldwäsche Distribution Extremisten Presserecht verlinkung information technology GmbH WLAN Marketing Heilkunde Bafin Löschung Resort Datenschutzrecht Jugendschutzfilter Duldungsvollmacht Hotel Crowdfunding Kunsturhebergesetz transparenzregister Barcamp Abmahnung Dokumentationspflicht Preisangabenverordnung #emd15 Privacy Kartellrecht Kapitalmarkt Geschmacksmuster 5 UWG Unlauterer Wettbewerb messenger Suchmaschinen Verlängerung arbeitnehmer Rechtsanwältin Filesharing Hotelsterne videoüberwachung Influencer Spitzenstellungsbehauptung Soziale Netzwerke Compliance

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2017, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,77 von 5 Sterne | 63 Bewertungen auf ProvenExpert.com