Aktuelles

|

Verkauf von Apps: Überreguliert sind doch nur die anderen!

Besucht man die gängigen Portale, auf denen Unternehmer ihre Apps anbieten, fällt auf, wie sparsam hier Informationen zu Anbieter und angebotenem Produkt gestreut werden. Vermutlich kommen zahlreiche Anbieter dabei nicht einmal auf die Idee, dass sie damit gegen gesetzliche – zum Teil mit Bußgeld bewehrte – Pflichten verstoßen. lesen

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen


Tags

Opentable Onlinevertrieb Chat britain Leipzig EU-Kommission berufspflicht Hotelrecht Abhören Ring verlinkung AfD Überwachung Fotografie LG Hamburg Meinung kündigungsschutz Auftragsdatenverarbeitung Digitalwirtschaft Werbung Gesamtpreis Bußgeld Facebook Unionsmarke Handelsregister Störerhaftung Deep Fake Online-Portale FashionID Hacking Lohnfortzahlung Team Spirit Beleidigung Vergütung Soziale Netzwerke Recht Panorama Gepäck datenverlust informationstechnologie E-Mail Datengeheimnis Wettbewerbsverbot Löschung Heilkunde zugangsvereitelung Rechtsanwaltsfachangestellte § 5 MarkenG unternehmensrecht Diskriminierung Extremisten Entschädigung Webdesign Kinder #emd15 Vertragsrecht ecommerce Flugzeug Compliance Amazon Europawahl Sperrwirkung 5 UWG Datenschutzerklärung Unlauterer Wettbewerb FTC Herkunftsfunktion besondere Darstellung Unterlassungsansprüche USA Conversion Social Networks Annual Return Ratenparität Team Sponsoring whatsapp neu Minijob Hotelvermittler Kennzeichnung right of publicity Authentifizierung Arbeitsvertrag Abmahnung LikeButton Unternehmensgründung privacy shield Analytics USPTO Einverständnis Leaks Prozessrecht Arbeitsunfall Arbeitsrecht Technologie Crowdfunding HipHop gdpr Geschmacksmuster Online Polen Suchmaschinen DSGVO Google AdWords Hotelkonzept entgeltgleichheit Scam Consent Management markenanmeldung Lizenzrecht KUG Messe drohnengesetz Bestpreisklausel technik BDSG TeamSpirit Presserecht YouTube verbraucherstreitbeilegungsgesetz fake news CRM Stellenausschreibung Trademark Geschäftsführer Algorithmus Transparenz Reise Jugendschutzfilter Konferenz Berlin Boehmermann Einstellungsverbot ISPs Kundenbewertung Verfügbarkeit email marketing Medienrecht Vertrauen verlinken Anmeldung Online Marketing messenger E-Mail-Marketing Datenschutzrecht Videokonferenz Löschungsanspruch Twitter Blog Aufsichtsbehörden Türkisch handelsrecht Email Bildrechte Social Engineering HSMA Check-in Reisen Namensrecht wetteronline.de Onlineshop Sponsoren Tipppfehlerdomain Niederlassungsfreiheit Einwilligung Schadensfall Class Action Dokumentationspflicht OTMR Double-Opt-In SEA Nutzungsrecht Europa gender pay gap Expedia.com Bachblüten events Handynummer ADV Einzelhandel LinkedIn Schadenersatz Autocomplete Spitzenstellungsbehauptung Zustellbevollmächtigter Machine Learning Art. 13 GMV OLG Köln Textilien Alexa Kennzeichnungskraft Datenpanne Kartellrecht Bewertung Home-Office data privacy Werbekennzeichnung JointControl Lebensmittel EC-Karten

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten