Aktuelles

|

Verkauf von Apps: Überreguliert sind doch nur die anderen!

Besucht man die gängigen Portale, auf denen Unternehmer ihre Apps anbieten, fällt auf, wie sparsam hier Informationen zu Anbieter und angebotenem Produkt gestreut werden. Vermutlich kommen zahlreiche Anbieter dabei nicht einmal auf die Idee, dass sie damit gegen gesetzliche – zum Teil mit Bußgeld bewehrte – Pflichten verstoßen. lesen

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen


Tags

A1-Bescheinigung Resort ePrivacy EuGH Datenschutzbeauftragter Vergleichsportale events veröffentlichung Booking.com Leaks Reisen Alexa Authentifizierung Kundenbewertung Bewertung CRM Markensperre wallart jahresabschluss Analytics Medienstaatsvertrag § 24 MarkenG Aufsichtsbehörden Flugzeug Technologie Sicherheitslücke Diskriminierung Unionsmarke Doxing hate speech § 4 UWG Annual Return Radikalisierung Facebook Influencer Blog Reiserecht 2014 Google AdWords Kinderrechte selbstanlageverfahren SEA USPTO Urteil Voice Assistant berufspflicht Weihnachten Gesamtpreis Namensrecht Konferenz Entschädigung Heilkunde AfD Duldungsvollmacht ReFa Verbandsklage Beacons Urheberrecht TikTok wetteronline.de Home-Office Hacking patent E-Commerce Jugendschutzfilter Single Sign-On Google Schöpfungshöhe copter verbraucherstreitbeilegungsgesetz neu schule Double-Opt-In Auslandszustellung Fotografen Personenbezogene Daten Foto Schadensersatz USA Sperrabrede Algorithmus Transparenz Löschung Unlauterer Wettbewerb Sitzverlegung Bildung Distribution Gesetz Geschäftsanschrift Behinderungswettbewerb fotos Adwords Urteile Hackerangriff Haftungsrecht Meinungsfreiheit Ruby on Rails Vertragsgestaltung Schadenersatz zugangsvereitelung Hotels Keyword-Advertising Boehmermann Sampling Produktempfehlungen Filesharing Datenportabilität Anmeldung Textilien Unternehmensgründung Minijob Internet of Things privacy shield kommunen Big Data Apps Kosmetik Stellenangebot Wettbewerbsbeschränkung Herkunftsfunktion technik Telefon Bachblüten Wettbewerb Abmahnung Insolvenz gdpr Informationspflicht Expedia.com Hotellerie ransomware Vergütungsmodelle Rückgaberecht Messe ISPs Gastronomie kinderfotos geldwäsche Vergütung Marketing Customer Service html5 Ring Meinung online werbung Medienprivileg Dynamic Keyword Insertion Limited fake news Spirit Legal Direktmarketing arbeitnehmer Midijob 3 UWG Sperrwirkung Kundendaten Datenschutzrecht GmbH anwaltsserie Presse Kinder data security Corporate Housekeeping Erschöpfungsgrundsatz Osteopathie Ofcom §75f HGB Data Breach Marke Einwilligungsgestaltung Reise entgeltgleichheit markenanmeldung handelsrecht Finanzierung Twitter Kündigung Content-Klau Kapitalmarkt Handelsregister BDSG Gegendarstellung Handynummer gender pay gap c/o gesellschaftsrecht Email Rechtsanwaltsfachangestellte Prozessrecht unternehmensrecht Deep Fake Impressum Panoramafreiheit Einverständnis ITB Niederlassungsfreiheit Einwilligung informationspflichten drohnen TeamSpirit Arbeitsvertrag

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten