Aktuelles

| ,

Werbung mit Selbstverständlichkeiten ist selbstverständlich rechtswidrig

Der BGH hat eine wettbewerbsrechtliche Selbstverständlichkeit bestätigt: Werbung mit Selbstverständlichkeiten ist unlauter, auch wenn die selbstverständlichen Werbeaussagen nicht besonders hervorgehoben dargestellt werden. Eine Selbstverständlichkeit liegt unter anderem vor, wenn der Werbende den unzutreffenden Eindruck erweckt, gesetzlich bestehende Rechte... lesen


Tags

USA Rückgaberecht markenanmeldung Dynamic Keyword Insertion Impressum Preisauszeichnung Soziale Netzwerke Einverständnis patent Boehmermann Spitzenstellungsbehauptung Zustellbevollmächtigter Produktempfehlungen Beschäftigtendatenschutz Blog Stellenangebot Kapitalmarkt Facebook OTMR Gesetz Urteil Meinungsfreiheit Gäste SEA Kennzeichnung Lizenzrecht Distribution recht am eigenen bild online werbung Class Action Vergütung Preisangabenverordnung Recht #bsen Asien Arbeitsunfall Persönlichkeitsrecht Presse c/o A1-Bescheinigung Reiserecht Hausrecht Rabattangaben 3 UWG Tipppfehlerdomain Polen Bestpreisklausel Influencer Wettbewerbsrecht Custom Audiences Dokumentationspflicht § 5 UWG Neujahr Erbe UWG Creative Commons Medienprivileg unternehmensrecht Kunsturhebergesetz Webdesign Anmeldung Panorama Machine Learning Ofcom Bundeskartellamt informationstechnologie § 5 MarkenG Domainrecht Handelsregister Mindestlohn SSO zahlungsdienst Jugendschutzfilter vertrag Künstliche Intelligenz Freelancer besondere Darstellung Kinderrechte Einwilligungsgestaltung Scam gezielte Behinderung Google Berlin Apps Geschäftsanschrift Herkunftsfunktion Überwachung Türkisch Restaurant Werbung kündigungsschutz Finanzaufsicht Journalisten transparenzregister schule Schadensfall Kleinanlegerschutz html5 ransom verlinkung Conversion veröffentlichung britain Unionsmarke Medienrecht Bußgeld Europarecht Bestandsschutz Corporate Housekeeping Art. 13 GMV Datenschutzgesetz Hotelvermittler Travel Industry Kundenbewertungen Online Marketing brexit Rechtsprechung Big Data Evil Legal Haftungsrecht Urheberrecht Gaming Disorder Kreditkarten Suchalgorithmus New Work Verpackungsgesetz München Flugzeug Online-Portale Wahlen Werktitel LinkedIn Notice & Take Down Erschöpfungsgrundsatz Reise Bundesmeldegesetz Beleidigung Vertragsgestaltung Informationsfreiheit anwaltsserie Urlaub Onlinevertrieb AfD handel Doxing Recap Datenschutzgrundverordnung Onlineshop bgh gender pay gap Suchmaschinen Urheberrechtsreform Verbandsklage LG Hamburg Rechtsanwaltsfachangestellte total buy out Haftung Kekse Niederlassungsfreiheit Datenpanne EU-Textilkennzeichnungsverordnung fake news Messe Verlängerung Extremisten Hackerangriff Double-Opt-In Kosmetik wallart gesellschaftsrecht Großbritannien Online Ring Markeneintragung Kennzeichnungskraft BDSG 2014 events Customer Service Barcamp Schleichwerbung Resort Online-Bewertungen Chat Internetrecht Wettbewerbsverbot jahresabschluss Single Sign-On Internet of Things Kündigung AIDA Impressumspflicht PPC Social Networks privacy shield Gegendarstellung Digitalwirtschaft Newsletter Authentifizierung Irreführung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten