Aktuelles

|

Ist Facebook Custom Audiences aktuell mit deutschem Datenschutzrecht vereinbar?

Mit dem Tool „Custom Audiences“ („benutzerdefinierte Zielgruppen“) verspricht Facebook Werbetreibenden, Bestandskunden und Interessenten zielgenau ansprechen zu können. Dass Werbetreibende mit Facebook Custom Audiences Streuverluste beim Ausspielen ihrer Werbeanzeigen vermindern können, ist allerdings nur die eine Seite der Medaille. Die andere ist, dass insbesondere vom Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) Zweifel an der Datenschutzkonformität des Tools geäußert werden. lesen


Tags

Namensrecht Werbekennzeichnung Facial Recognition ISPs § 15 MarkenG Produktempfehlungen Check-in Preisauszeichnung USA Anonymisierung § 24 MarkenG Messe Reisen Vergütung Internet of Things Single Sign-On Textilien arbeitnehmer Expedia.com Unlauterer Wettbewerb Schadensfall Suchalgorithmus berufspflicht Gesichtserkennung Ring Urheberrecht Gesamtpreis Kleinanlegerschutz Medienstaatsvertrag videoüberwachung drohnengesetz Ratenparität Gegendarstellung CRM datenverlust Webdesign Bundesmeldegesetz Custom Audiences Zustellbevollmächtigter Beweislast Onlineshop Hotelsterne Email targeting Suchmaschinen Authentifizierung Vergleichsportale YouTube Direktmarketing LMIV Unternehmensgründung Lizenzrecht Dark Pattern Duldungsvollmacht Arbeitsrecht Cyber Security Geschäftsgeheimnis Adwords Einwilligungsgestaltung ReFa Phishing Geschmacksmuster Event Insolvenz Corporate Housekeeping Customer Service LinkedIn Verbandsklage EU-Textilkennzeichnungsverordnung Datenschutzrecht Reiserecht A1-Bescheinigung Dokumentationspflicht Finanzierung custom audience Leipzig markenanmeldung Class Action Handynummer Big Data Alexa drohnen Team Niederlassungsfreiheit Presse Gastronomie verbraucherstreitbeilegungsgesetz nutzungsrechte Kapitalmarkt Zahlungsdaten Social Media Social Engineering Datensicherheit email marketing Beleidigung Data Protection TikTok Registered Datenpanne Impressum Kunsturhebergesetz Kennzeichnungskraft Jugendschutzfilter Arbeitsvertrag Stellenangebot Ofcom privacy shield E-Commerce Tipppfehlerdomain Midijob Hotel Kundendaten Rückgaberecht Spielzeug Sperrabrede Travel Industry Urlaub Spirit Legal Hotels Plattformregulierung CNIL ADV gesellschaftsrecht Onlineplattform Rechtsprechung Lebensmittel AGB Kosmetik Datenportabilität Amazon Telefon kündigungsschutz c/o informationspflichten recht am eigenen bild Markensperre urheberrechtsschutz Presserecht Datenschutzgrundverordnung Xing WLAN Erdogan Annual Return Persönlichkeitsrecht Einstellungsverbot Informationspflicht Nutzungsrecht DSGVO JointControl informationstechnologie Hotelkonzept Algorithmen Datengeheimnis BDSG § 5 MarkenG Urheberrechtsreform ransomware Einwilligung Beschäftigtendatenschutz Datenschutz OTMR Keyword-Advertising Ruby on Rails Linkhaftung Recht Double-Opt-In Art. 13 GMV Abmahnung Bundeskartellamt veröffentlichung Influencer Know How Bildrechte Job Vertragsgestaltung KUG Crowdfunding Kinderrechte Vergütungsmodelle #bsen Boehmermann Bots Newsletter Markenrecht Microsoft fake news Human Resource Management Google AdWords §75f HGB ecommerce Kartellrecht Pressekodex data privacy Sitzverlegung Urteil Verpackungsgesetz Löschungsanspruch zahlungsdienst britain Sampling

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: