Aktuelles

| ,

Kein unbegrenztes Recht zur Sperrung von Marken bei Google AdWords

Google bietet Markeninhabern die Möglichkeit, Markenbegriffe für AdWords zu sperren. Ist dies geschehen und ein anderer Marktteilnehmer möchte eine Werbeanzeige schalten, die den gesperrten Begriff enthält, geht dies nur mit Zustimmung des Markeninhabers. Der BGH hat nun entschieden, dass es rechtswidrig ist, wenn der Markeninhaber seine Zustimmung zur Schaltung einer Werbeanzeige verweigert... lesen


Tags

Beleidigung anwaltsserie Kündigung Duldungsvollmacht 3 UWG Infosec E-Mail Markensperre Instagram Arbeitsrecht CRM Irreführung Personenbezogene Daten handel Data Breach berufspflicht E-Mobilität Anmeldung email marketing SEA Art. 13 GMV Algorithmus Transparenz Jugendschutzfilter custom audience TikTok selbstanlageverfahren Datenschutzrecht Mitarbeiterfotografie Datenschutzbeauftragter Jahresrückblick messenger nutzungsrechte Haftung Ferienwohnung Kinderrechte Einstellungsverbot Social Media IT-Sicherheit LinkedIn PPC Osteopathie Reiserecht E-Commerce ISPs Sitzverlegung geldwäsche Evil Legal Unternehmensgründung Abhören Facial Recognition Chat Influencer Namensrecht Online Shopping Ring Wettbewerbsbeschränkung Wahlen #emd15 Auftragsverarbeitung Werbung ransom britain Customer Service vertrag Bundesmeldegesetz Amazon Zahlungsdaten Tipppfehlerdomain gender pay gap Kennzeichnungskraft jahresabschluss Double-Opt-In Panorama Europa Adwords Aufsichtsbehörden Website Resort Urlaub Neujahr Gesetz Fotografie hate speech Haftungsrecht Löschungsanspruch events Lizenzrecht Abmahnung kündigungsschutz Ratenparität Rechtsprechung right of publicity Künstliche Intelligenz technology transparenzregister Heilkunde Mindestlohn Crowdfunding unternehmensrecht online werbung Datenportabilität Abwerbeverbot Erschöpfungsgrundsatz Hausrecht Event Onlinevertrieb Informationspflicht Persönlichkeitsrecht Hackerangriff EU-Kosmetik-Verordnung Schadenersatz CNIL Kartellrecht Expedia.com Leaks EU-Kommission Recht Asien handelsrecht A1-Bescheinigung Internet of Things Technologie Plattformregulierung Soziale Netzwerke Gaming Disorder Domainrecht Lohnfortzahlung Geschäftsgeheimnis Meinungsfreiheit schule Reise Linkhaftung Hotellerie Schadensersatz Recap § 5 MarkenG urheberrechtsschutz Überwachung entgeltgleichheit Niederlassungsfreiheit Facebook Webdesign Minijob WLAN Stellenausschreibung whatsapp Exklusivitätsklausel LG Köln Extremisten Löschung Online-Portale zahlungsdienst Digitalwirtschaft DSGVO Compliance Kekse AGB Datenpanne arbeitnehmer Videokonferenz data Newsletter Pseudonomisierung Spirit Legal Nutzungsrecht Impressum Google Hinweispflichten Finanzaufsicht Datenschutzgesetz KUG Urheberrecht Verbandsklage Handynummer Verlängerung Kundenbewertung Vertragsrecht LMIV FTC Bots New Work ecommerce § 24 MarkenG Werbekennzeichnung Sponsoren Auslandszustellung Xing Großbritannien Know How privacy shield Suchalgorithmus verlinkung Kennzeichnung Rückgaberecht Kunsturhebergesetz Consent Management JointControl Autocomplete Opentable ePrivacy

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten