Aktuelles

| Vivien Rudolph

Der besondere datenschutzrechtliche Kündigungsschutz gilt auch für den stellvertretenden Datenschutzbeauftragten

Für einen Datenschutzbeauftragten gilt ein besonderer Kündigungsschutz – und das aus gutem Grund, denn innerbetrieblich kann es durchaus aus mal zu Meinungsunterschieden zwischen dem bestellten Datenschutzbeauftragten und beispielsweise der Geschäftsführung kommen. Der besondere Kündigungsschutz ist also ein Element, das Repressalien des Arbeitgebers verhindern und die Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten gewährleisten soll. lesen


Tags

Datenschutz Content-Klau Medienrecht Infosec custom audience Machine Learning Human Resource Management Preisauszeichnung data privacy Job messenger Domainrecht Konferenz Crowdfunding YouTube whatsapp Dynamic Keyword Insertion Informationspflicht Ring Digitalwirtschaft Pressekodex Kleinanlegerschutz Geschäftsgeheimnis technology britain patent AGB Großbritannien CNIL Einverständnis Algorithmus Transparenz Wettbewerbsrecht ecommerce Prozessrecht München data Onlinevertrieb Markenrecht Customer Service Einstellungsverbot DSGVO Werbung Arbeitsvertrag Rabattangaben Unionsmarke gdpr Reise Distribution Referendar Handelsregister Umtausch Polen Suchalgorithmus Finanzierung ReFa Sponsoring AfD Reisen Online-Bewertungen events copter Vergütung Privacy Check-in Stellenausschreibung Datenschutzrecht nutzungsrechte Exklusivitätsklausel Keyword-Advertising Bachblüten #bsen KUG Hinweispflichten Internet of Things Fotografie Online Google AdWords Künstliche Intelligenz drohnen Wettbewerb Impressumspflicht Single Sign-On Consent Management Flugzeug neu Medienprivileg Pseudonomisierung Persönlichkeitsrecht verlinken Unterlassungsansprüche Jugendschutzfilter Spitzenstellungsbehauptung Wahlen Niederlassungsfreiheit Rechtsanwaltsfachangestellte Berlin Auftragsdatenverarbeitung wetteronline.de Hotelsterne Marketing USA GmbH Arbeitsunfall Freelancer Bestpreisklausel Beleidigung Kritik fotos TikTok Neujahr Instagram SSO E-Commerce Impressum Zahlungsdaten Textilien Kennzeichnung Entschädigung Facial Recognition Restaurant Blog OTMR Osteopathie verbraucherstreitbeilegungsgesetz Xing Barcamp Informationsfreiheit PPC Direktmarketing Kartellrecht informationspflichten ISPs Sitzverlegung Unterlassung Einwilligung Lohnfortzahlung Sponsoren Foto Trademark Plattformregulierung geldwäsche Messe Doxing USPTO Bewertung JointControl Verpackungsgesetz c/o Finanzaufsicht PSD2 fake news Stellenangebot OLG Köln ransomware Online Marketing ePrivacy Meinungsfreiheit Reiserecht Tipppfehlerdomain Authentifizierung Minijob EU-Textilkennzeichnungsverordnung Asien New Work Home-Office Einzelhandel Duldungsvollmacht Geschäftsanschrift FashionID Fotografen Bildung unternehmensrecht E-Mobilität transparenzregister Opentable Haftungsrecht anwaltsserie Wettbewerbsbeschränkung LG Hamburg privacy shield Produktempfehlungen Corporate Housekeeping recht am eigenen bild Namensrecht Verbandsklage Werbekennzeichnung Kunsturhebergesetz Ferienwohnung technik Sicherheitslücke markenanmeldung § 15 MarkenG Dokumentationspflicht Jahresrückblick Gäste kündigungsschutz § 5 MarkenG Deep Fake Internetrecht Presserecht

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: