Aktuelles

| Vivien Rudolph

Der besondere datenschutzrechtliche Kündigungsschutz gilt auch für den stellvertretenden Datenschutzbeauftragten

Für einen Datenschutzbeauftragten gilt ein besonderer Kündigungsschutz – und das aus gutem Grund, denn innerbetrieblich kann es durchaus aus mal zu Meinungsunterschieden zwischen dem bestellten Datenschutzbeauftragten und beispielsweise der Geschäftsführung kommen. Der besondere Kündigungsschutz ist also ein Element, das Repressalien des Arbeitgebers verhindern und die Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten gewährleisten soll. lesen


Tags

Freelancer Telefon Crowdfunding Wahlen Scam Polen Produktempfehlungen WLAN Customer Service Marketing Arbeitsvertrag Jugendschutzfilter Heilkunde Presse Extremisten Kartellrecht Abhören Bundeskartellamt AfD ITB Bundesmeldegesetz Suchalgorithmus Abmahnung Art. 13 GMV email marketing Ofcom Machine Learning Website Pressekodex LG Köln Hotelkonzept fake news drohnen Asien Spitzenstellungsbehauptung Weihnachten Domainrecht Geschmacksmuster Onlineplattform Kosmetik § 24 MarkenG Know How Suchmaschinenbetreiber LikeButton c/o vertrag arbeitnehmer Home-Office Stellenangebot Dark Pattern Bachblüten Gesetz Schöpfungshöhe events Impressum Rabattangaben Vertragsrecht Newsletter E-Mail-Marketing Datenschutzerklärung ransom Restaurant Urlaub Unlauterer Wettbewerb Meinungsfreiheit Leaks Preisauszeichnung Recap Hack Online Shopping OLG Köln ransomware Beacons Plattformregulierung TeamSpirit datenverlust Keyword-Advertising Neujahr data Team Chat Zustellbevollmächtigter HSMA Digitalwirtschaft Single Sign-On Sperrwirkung Datenschutzgrundverordnung New Work handel Kleinanlegerschutz Boehmermann Event Dynamic Keyword Insertion Travel Industry Auftragsdatenverarbeitung Herkunftsfunktion Datensicherheit Linkhaftung Algorithmen Leipzig verlinken Anmeldung Custom Audiences Limited britain Social Media Geschäftsgeheimnis Tipppfehlerdomain Überwachung § 4 UWG OTMR Werbekennzeichnung Ferienwohnung Ruby on Rails transparenzregister kündigungsschutz Fotografen Double-Opt-In Data Breach Ring Social Engineering Rechtsanwaltsfachangestellte Reise Unionsmarke IT-Sicherheit Urteile jahresabschluss Europarecht Influencer hate speech Beweislast Online Marketing ReFa informationstechnologie Dokumentationspflicht Erbe videoüberwachung Kennzeichnungskraft Check-in zugangsvereitelung Hackerangriff Expedia.com EC-Karten Datengeheimnis EU-Kosmetik-Verordnung USPTO Stellenausschreibung Internetrecht information technology Verlängerung Europa Sicherheitslücke Einstellungsverbot Zahlungsdaten patent Geschäftsführer Minijob Hotelsterne Datenschutzrecht ecommerce Social Networks Informationspflicht Interview Class Action Onlinevertrieb Kündigung Sponsoring Kreditkarten Datenschutz § 5 MarkenG LinkedIn Entschädigung markenanmeldung Direktmarketing Diskriminierung § 15 MarkenG NetzDG Gesamtpreis Exklusivitätsklausel Jahresrückblick Gaming Disorder Google AdWords gezielte Behinderung neu Schadensfall Osteopathie Bots Textilien Doxing verbraucherstreitbeilegungsgesetz total buy out Großbritannien Meinung Distribution GmbH Trademark Facebook § 5 UWG Gepäck right of publicity

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten