Aktuelles

| Vivien Rudolph

Der besondere datenschutzrechtliche Kündigungsschutz gilt auch für den stellvertretenden Datenschutzbeauftragten

Für einen Datenschutzbeauftragten gilt ein besonderer Kündigungsschutz – und das aus gutem Grund, denn innerbetrieblich kann es durchaus aus mal zu Meinungsunterschieden zwischen dem bestellten Datenschutzbeauftragten und beispielsweise der Geschäftsführung kommen. Der besondere Kündigungsschutz ist also ein Element, das Repressalien des Arbeitgebers verhindern und die Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten gewährleisten soll. lesen


Tags

Cyber Security Annual Return Geschäftsführer Creative Commons Online Marketing Opentable Urheberrecht Insolvenz Urlaub Social Media Medienrecht Überwachung Datenschutz Spielzeug Lizenzrecht #bsen fotos IT-Sicherheit Event Hack Osteopathie Hotelvermittler Europarecht Unternehmensgründung Bafin verbraucherstreitbeilegungsgesetz Travel Industry Art. 13 GMV Kapitalmarkt gesellschaftsrecht Kündigung EU-Kosmetik-Verordnung online werbung Stellenausschreibung Reise Lebensmittel Bußgeld GmbH informationspflichten OTMR PPC drohnengesetz Exklusivitätsklausel Recht Kundenbewertungen Autocomplete Datenschutzgrundverordnung Freelancer EU-Textilkennzeichnungsverordnung Finanzaufsicht gdpr hate speech Job Kennzeichnung Suchmaschinenbetreiber Großbritannien § 5 MarkenG geldwäsche Gesamtpreis Datenpanne Soziale Netzwerke Arbeitsrecht Beweislast kommunen Barcamp NetzDG Rechtsprechung USA data privacy Löschung Facebook E-Commerce total buy out Custom Audiences Online-Bewertungen technik Schleichwerbung Google AdWords Abmahnung vertrag Irreführung Distribution Ratenparität Tipppfehlerdomain Hacking Schöpfungshöhe Schadenersatz Haftung Sponsoring München Abwerbeverbot Selbstverständlichkeiten Flugzeug Anmeldung Tracking events Impressum Verfügbarkeit § 24 MarkenG Kreditkarten Kritik Reisen Evil Legal 3 UWG Markeneintragung Erdogan datenverlust Interview selbstanlageverfahren Resort Online data Prozessrecht Datenschutzrecht besondere Darstellung 5 UWG ISPs EC-Karten Google wetteronline.de urheberrechtsschutz Diskriminierung HSMA copter Schutzbrief Kinder neu Impressumspflicht Leipzig brexit Suchalgorithmus Infosec E-Mail-Marketing arbeitnehmer Online-Portale Linkhaftung Influencer custom audience Touristik Informationsfreiheit handelsrecht Sicherheitslücke verlinken Vergütungsmodelle Apps Corporate Housekeeping Produktempfehlungen Webdesign Persönlichkeitsrecht Personenbezogene Daten email marketing LG Hamburg Kosmetik targeting whatsapp Konferenz Verlängerung Kartellrecht html5 Berlin Restaurant Algorithmus Transparenz schule Xing Auftragsdatenverarbeitung Beacons AIDA nutzungsrechte Vertragsrecht Markensperre kündigungsschutz Internet Finanzierung Minijob Preisauszeichnung SEA Data Protection FTC Hotelkonzept gezielte Behinderung E-Mail messenger Hotelsterne Türkisch Werktitel Blog Panorama information technology Wettbewerbsrecht LG Köln Domainrecht Check-in Kennzeichnungskraft UWG § 15 MarkenG fristen Verbandsklage Booking.com § 4 UWG Heilkunde

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,64 von 5 Sternen | 73 Bewertungen auf ProvenExpert.com