Aktuelles

| Vivien Rudolph

Der besondere datenschutzrechtliche Kündigungsschutz gilt auch für den stellvertretenden Datenschutzbeauftragten

Für einen Datenschutzbeauftragten gilt ein besonderer Kündigungsschutz – und das aus gutem Grund, denn innerbetrieblich kann es durchaus aus mal zu Meinungsunterschieden zwischen dem bestellten Datenschutzbeauftragten und beispielsweise der Geschäftsführung kommen. Der besondere Kündigungsschutz ist also ein Element, das Repressalien des Arbeitgebers verhindern und die Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten gewährleisten soll. lesen


Tags

Meinungsfreiheit Gesamtpreis Apps Handynummer Crowdfunding Werbung Haftung Rechtsprechung Entschädigung Bestpreisklausel informationspflichten Recap Urteil Marke Kündigung Tracking Booking.com bgh Marketing brexit EuGH Data Protection Check-in Suchalgorithmus Ratenparität Influencer Freelancer Osteopathie Ofcom Foto Extremisten 3 UWG LG Hamburg Minijob Großbritannien zugangsvereitelung Vergütung AGB privacy shield Markeneintragung Geschäftsführer Bachblüten Conversion Team Auftragsdatenverarbeitung Rabattangaben arbeitnehmer CRM Domainrecht Meinung Datenschutz Resort Google Kapitalmarkt Erbe Störerhaftung Panorama Kekse USA Medienrecht technik Schleichwerbung Heilkunde right of publicity #emd15 selbstanlageverfahren EC-Karten zahlungsdienst Leipzig PPC Impressumspflicht Corporate Housekeeping wallart Restaurant nutzungsrechte Opentable Handelsregister Überwachung Infosec Hinweispflichten Privacy data Bußgeld schule data security Gesundheit Onlinevertrieb Social Networks Datenschutzgrundverordnung Kennzeichnungskraft britain Unternehmensgründung Textilien Erschöpfungsgrundsatz Facebook 2014 Gastronomie Urheberrecht ePrivacy ITB besondere Darstellung Abhören Kritik drohnen Bewertung Datenschutzerklärung Zustellbevollmächtigter Hotels gdpr Diskriminierung Sperrabrede Verlängerung Persönlichkeitsrecht WLAN Spitzenstellungsbehauptung Schadensfall Jahresrückblick technology Keyword-Advertising Recht Data Breach OTMR Internet of Things Online-Bewertungen USPTO Lebensmittel Datengeheimnis Messe Vertragsgestaltung Direktmarketing Travel Industry anwaltsserie ADV data privacy Markenrecht Werktitel IT-Sicherheit Annual Return Social Engineering Distribution handelsrecht events Irreführung Kundendaten Weihnachten Abmahnung handel Wettbewerbsverbot ecommerce Presserecht Prozessrecht neu HSMA LG Köln E-Mail Urteile hate speech Boehmermann Job Referendar copter § 5 UWG Dokumentationspflicht Kunsturhebergesetz LinkedIn Abwerbeverbot Event Unionsmarke Geschmacksmuster Zahlungsdaten Compliance AIDA verbraucherstreitbeilegungsgesetz Bafin Ruby on Rails Konferenz Stellenausschreibung Lizenzrecht verlinken gezielte Behinderung Internet total buy out vertrag Hausrecht Online E-Commerce Reise UWG Registered ransomware Schutzbrief Mindestlohn Stellenangebot EU-Textilkennzeichnungsverordnung berufspflicht Suchmaschinen Arbeitsrecht Finanzierung 5 UWG LMIV

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,64 von 5 Sternen | 73 Bewertungen auf ProvenExpert.com