Aktuelles

| Vivien Rudolph

Der besondere datenschutzrechtliche Kündigungsschutz gilt auch für den stellvertretenden Datenschutzbeauftragten

Für einen Datenschutzbeauftragten gilt ein besonderer Kündigungsschutz – und das aus gutem Grund, denn innerbetrieblich kann es durchaus aus mal zu Meinungsunterschieden zwischen dem bestellten Datenschutzbeauftragten und beispielsweise der Geschäftsführung kommen. Der besondere Kündigungsschutz ist also ein Element, das Repressalien des Arbeitgebers verhindern und die Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten gewährleisten soll. lesen


Tags

Kennzeichnungskraft Umtausch Internet nutzungsrechte Filesharing verbraucherstreitbeilegungsgesetz Online Marketing Unionsmarke gezielte Behinderung kinderfotos § 24 MarkenG Wettbewerbsverbot Phishing Analytics LG Hamburg § 15 MarkenG Hotelrecht handel Personenbezogene Daten Anonymisierung Microsoft verlinken Vergütungsmodelle Kritik Know How Suchmaschinenbetreiber wetteronline.de anwaltsserie Art. 13 GMV Verpackungsgesetz Datenschutzgrundverordnung besondere Darstellung Bildrecherche Schleichwerbung HSMA Rechtsanwaltsfachangestellte Touristik Freelancer Beacons Fotografen Google AdWords Adwords Europa Suchmaschinen Linkhaftung Datenportabilität patent Fotografie videoüberwachung Data Breach urheberrechtsschutz Hausrecht E-Mail Künstliche Intelligenz Türkisch Infosec Urlaub Tipppfehlerdomain Kundendaten IT-Sicherheit Hotels Unternehmensgründung Ofcom Insolvenz Bestandsschutz gesellschaftsrecht Deep Fake Sicherheitslücke data security Big Data EU-Kosmetik-Verordnung Internetrecht GmbH Wahlen Domainrecht Annual Return Double-Opt-In Schöpfungshöhe datenverlust vertrag Hacking Evil Legal Zahlungsdaten Technologie Bots Vertragsgestaltung data Unterlassungsansprüche Soziale Netzwerke Datengeheimnis hate speech Persönlichkeitsrecht E-Mobilität Ratenparität Webdesign Rabattangaben Arbeitsrecht kündigungsschutz Reise Trademark Herkunftsfunktion Interview Direktmarketing Team EU-Textilkennzeichnungsverordnung Erbe handelsrecht Onlinevertrieb Meinungsfreiheit Kosmetik Opentable Mitarbeiterfotografie Marke Kennzeichnung Distribution online werbung LMIV messenger Radikalisierung Rechtsprechung neu Konferenz A1-Bescheinigung Education Verlängerung LG Köln Handelsregister JointControl Impressumspflicht AIDA Medienrecht Beschäftigtendatenschutz 2014 Apps targeting Influencer Datensicherheit Gegendarstellung Auslandszustellung HipHop Gäste Amazon Abmahnung Einzelhandel zugangsvereitelung Email Algorithmen Geschäftsgeheimnis Pressekodex Jugendschutzfilter Internet of Things Störerhaftung Scam Gepäck Gesamtpreis Selbstverständlichkeiten Kleinanlegerschutz Meldepflicht Geschmacksmuster Geschäftsanschrift Telefon Consent Management Online-Portale Sponsoren Presse Machine Learning Markenrecht Datenpanne WLAN Compliance Expedia.com Home-Office Irreführung Diskriminierung Wettbewerbsrecht Überwachung ePrivacy Abhören drohnengesetz Recht LinkedIn Boehmermann Ring html5 5 UWG PPC Kreditkarten Customer Service Vergütung Erschöpfungsgrundsatz Chat Limited Anmeldung Einverständnis Einstellungsverbot drohnen Plattformregulierung Online-Bewertungen entgeltgleichheit Website

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten