Aktuelles

| Vivien Rudolph

Der besondere datenschutzrechtliche Kündigungsschutz gilt auch für den stellvertretenden Datenschutzbeauftragten

Für einen Datenschutzbeauftragten gilt ein besonderer Kündigungsschutz – und das aus gutem Grund, denn innerbetrieblich kann es durchaus aus mal zu Meinungsunterschieden zwischen dem bestellten Datenschutzbeauftragten und beispielsweise der Geschäftsführung kommen. Der besondere Kündigungsschutz ist also ein Element, das Repressalien des Arbeitgebers verhindern und die Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten gewährleisten soll. lesen


Tags

geldwäsche Insolvenz Bafin Technologie Direktmarketing Wettbewerb § 24 MarkenG Trademark gezielte Behinderung Foto EU-Kosmetik-Verordnung Distribution Geschmacksmuster Zahlungsdaten Textilien Preisangabenverordnung Arbeitsvertrag recht am eigenen bild Xing GmbH Job Unionsmarke Berlin Bestpreisklausel Unlauterer Wettbewerb Osteopathie Abwerbeverbot Newsletter Autocomplete E-Mail-Marketing Check-in Buchungsportal Markeneintragung Anmeldung arbeitnehmer Internet of Things Gesamtpreis Domainrecht Bundesmeldegesetz copter Impressum Personenbezogene Daten Handelsregister Cyber Security Kosmetik ePrivacy urheberrechtsschutz München Dynamic Keyword Insertion targeting Vertragsgestaltung Kartellrecht AIDA Impressumspflicht Pressekodex Conversion Verfügbarkeit Facebook Flugzeug Meinungsfreiheit patent Extremisten Event drohnen Limited Kennzeichnungskraft Recht Kritik Website Erbe html5 Geschäftsführer Gepäck Duldungsvollmacht britain Urlaub Jugendschutzfilter Einwilligung Hotel Panoramafreiheit fotos custom audience USPTO fristen Bußgeld technology Arbeitsrecht 2014 entgeltgleichheit Versicherungsrecht data security informationspflichten besondere Darstellung AGB HSMA Mindestlohn Markensperre Gastronomie zahlungsdienst Ruby on Rails Amazon Scam Urteile Hausrecht online werbung Sicherheitslücke Corporate Housekeeping selbstanlageverfahren Online gdpr Informationsfreiheit verlinkung Markenrecht Suchmaschinen Nutzungsrecht Kunsturhebergesetz Datenschutzgrundverordnung UWG Schleichwerbung Europarecht Online-Portale Erschöpfungsgrundsatz CRM veröffentlichung Selbstverständlichkeiten Lebensmittel Kleinanlegerschutz verlinken Diskriminierung Datenschutzerklärung Reisen Behinderungswettbewerb Geschäftsanschrift § 5 MarkenG Gesetz Bestandsschutz privacy shield Vergleichsportale Influencer Suchfunktion Niederlassungsfreiheit Urteil Online-Bewertungen Recap Rechtsanwaltsfachangestellte messenger Einstellungsverbot Unternehmensgründung Kreditkarten Minijob Spielzeug Kekse AstraDirekt EuGH schule ReFa Data Protection Dokumentationspflicht Datenpanne Referendar jahresabschluss Ferienwohnung total buy out Urheberrecht Kündigung Reiserecht Google AdWords Data Breach gender pay gap Linkhaftung Handynummer Überwachung § 4 UWG information technology Algorithmus Transparenz Persönlichkeitsrecht § 15 MarkenG News Herkunftsfunktion Spitzenstellungsbehauptung Double-Opt-In berufspflicht Hotelkonzept nutzungsrechte Creative Commons Online Marketing Stellenangebot Social Engineering wetteronline.de Asien Freelancer LinkedIn Tipppfehlerdomain Social Media Verbandsklage Opentable PPC EC-Karten videoüberwachung Hotelvermittler

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,66 von 5 Sternen | 75 Bewertungen auf ProvenExpert.com