Aktuelles

| Vivien Rudolph

Der besondere datenschutzrechtliche Kündigungsschutz gilt auch für den stellvertretenden Datenschutzbeauftragten

Für einen Datenschutzbeauftragten gilt ein besonderer Kündigungsschutz – und das aus gutem Grund, denn innerbetrieblich kann es durchaus aus mal zu Meinungsunterschieden zwischen dem bestellten Datenschutzbeauftragten und beispielsweise der Geschäftsführung kommen. Der besondere Kündigungsschutz ist also ein Element, das Repressalien des Arbeitgebers verhindern und die Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten gewährleisten soll. lesen


Tags

Einverständnis Xing Vergütungsmodelle whatsapp Newsletter c/o § 15 MarkenG Markenrecht wallart Kreditkarten Reise gezielte Behinderung Meinung datenverlust Algorithmen Messe Kinder Heilkunde Amazon Custom Audiences Scam Presse Europa Urlaub Anmeldung Panorama Künstliche Intelligenz Creative Commons Hotel arbeitnehmer Textilien bgh Webdesign Datengeheimnis Löschung Data Breach Apps Unlauterer Wettbewerb Leipzig Urteil Verbandsklage Abhören Rechtsprechung Verfügbarkeit Gesamtpreis Diskriminierung UWG Travel Industry Abwerbeverbot AGB anwaltsserie Datenpanne Interview Preisauszeichnung Dark Pattern Handynummer HSMA IT-Sicherheit Lebensmittel Zahlungsdaten WLAN Cyber Security Double-Opt-In Geschäftsführer 3 UWG Duldungsvollmacht informationspflichten Sitzverlegung verlinkung Datenschutzgrundverordnung zugangsvereitelung drohnen Privacy BDSG Suchfunktion Kennzeichnungskraft Schöpfungshöhe brexit Facebook Personenbezogene Daten Verpackungsgesetz Rabattangaben Gesetz Impressum München Bußgeld Chat Evil Legal Haftungsrecht Ferienwohnung Blog Lohnfortzahlung Auftragsdatenverarbeitung Tipppfehlerdomain handelsrecht Reiserecht Entschädigung Online Marketing Domainrecht §75f HGB online werbung SEA technik Class Action Restaurant veröffentlichung Türkisch Einwilligung Dynamic Keyword Insertion Resort Berlin Kündigung urheberrechtsschutz information technology verlinken Gegendarstellung Panoramafreiheit Bestandsschutz Überwachung E-Mail Marke § 4 UWG gesellschaftsrecht Bildrecherche Soziale Netzwerke gender pay gap EC-Karten Email Insolvenz Ring Vertragsrecht Kosmetik Suchalgorithmus Unternehmensgründung Check-in Direktmarketing Finanzaufsicht Behinderungswettbewerb KUG Schleichwerbung neu jahresabschluss Datensicherheit Kennzeichnung LG Hamburg events Verlängerung Kartellrecht Herkunftsfunktion Impressumspflicht Minijob fotos Bestpreisklausel Dokumentationspflicht A1-Bescheinigung videoüberwachung fake news geldwäsche Mindestlohn PPC ReFa Hackerangriff Foto Human Resource Management Barcamp gdpr Filesharing Social Media Arbeitsunfall Job DSGVO Fotografen Recht 5 UWG Ratenparität Notice & Take Down Website Boehmermann Kleinanlegerschutz Gepäck Geschäftsanschrift Google informationstechnologie Selbstverständlichkeiten Algorithmus Transparenz Meinungsfreiheit Erbe Wettbewerb Asien § 5 UWG Vergleichsportale Osteopathie Wettbewerbsrecht Wettbewerbsbeschränkung Schadensfall Referendar Reisen selbstanlageverfahren Booking.com entgeltgleichheit

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten