Aktuelles

| Vivien Rudolph

Der besondere datenschutzrechtliche Kündigungsschutz gilt auch für den stellvertretenden Datenschutzbeauftragten

Für einen Datenschutzbeauftragten gilt ein besonderer Kündigungsschutz – und das aus gutem Grund, denn innerbetrieblich kann es durchaus aus mal zu Meinungsunterschieden zwischen dem bestellten Datenschutzbeauftragten und beispielsweise der Geschäftsführung kommen. Der besondere Kündigungsschutz ist also ein Element, das Repressalien des Arbeitgebers verhindern und die Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten gewährleisten soll. lesen


Tags

targeting Website Suchalgorithmus fristen Arbeitsvertrag 3 UWG events Datenschutzerklärung Registered PPC data security WLAN Gesamtpreis neu Sampling Wettbewerbsverbot Crowdfunding Gesichtserkennung §75f HGB Heilkunde Privacy gender pay gap YouTube Gaming Disorder Datenschutzrecht Journalisten LG Köln Medienstaatsvertrag right of publicity Dokumentationspflicht LinkedIn fake news wallart Abwerbeverbot data Internet of Things Diskriminierung UWG Buchungsportal Onlinevertrieb Rechtsanwaltsfachangestellte ADV Bildrecherche Kundenbewertung gezielte Behinderung Markeneintragung online werbung Finanzierung urheberrechtsschutz Datensicherheit Nutzungsrecht § 4 UWG Hack Anonymisierung Datengeheimnis Google Bachblüten Gäste Check-in Hausrecht AGB Bestandsschutz Erschöpfungsgrundsatz A1-Bescheinigung SSO 2014 Urteile TikTok Hackerangriff Gesundheit JointControl entgeltgleichheit Ratenparität Soziale Netzwerke Stellenausschreibung Medienprivileg Class Action Customer Service Plattformregulierung Behinderungswettbewerb Sponsoring Rabattangaben Presserecht Machine Learning selbstanlageverfahren PSD2 Beacons verbraucherstreitbeilegungsgesetz Messe Kundenbewertungen Kekse Big Data Schadensfall Xing Impressum informationspflichten Einverständnis Markensperre Sicherheitslücke ITB Sperrwirkung Datenpanne Datenportabilität Löschung Arbeitsunfall Hotelrecht Reiserecht Sponsoren Compliance Referendar Online Shopping gdpr zugangsvereitelung Facebook Unionsmarke Touristik Annual Return Opentable Recap Online-Portale Tracking Vergleichsportale Abhören Geschäftsführer Kunsturhebergesetz § 5 MarkenG LMIV kommunen Jugendschutzfilter Großbritannien privacy shield Datenschutzgrundverordnung Löschungsanspruch Extremisten Chat Europawahl Überwachung whatsapp Zustellbevollmächtigter vertrag Technologie drohnen Haftungsrecht E-Mobilität Beweislast Verfügbarkeit Einstellungsverbot Datenschutzbeauftragter IT-Sicherheit E-Commerce AIDA HipHop E-Mail Panoramafreiheit handel Kosmetik Prozessrecht datenverlust Expedia.com Haftung Namensrecht Kündigung Double-Opt-In Bundeskartellamt Kennzeichnungskraft anwaltsserie Human Resource Management unternehmensrecht Job Europa Kinderrechte Apps ecommerce Marke technology total buy out Bewertung Exklusivitätsklausel Wahlen Linkhaftung BDSG Conversion Gepäck Doxing Gegendarstellung Gesetz Algorithmen Unterlassungsansprüche Email OLG Köln Medienrecht Internet Schleichwerbung drohnengesetz veröffentlichung Verpackungsgesetz Scam Social Networks Analytics Duldungsvollmacht

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten