Aktuelles

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen

Tags

c/o Einstellungsverbot Löschung Presse Exklusivitätsklausel Boehmermann Bachblüten fotos Apps Touristik HSMA Google AdWords Internet Geschmacksmuster nutzungsrechte Wettbewerb Ofcom Online-Portale Geschäftsanschrift Dynamic Keyword Insertion Newsletter Rabattangaben Fotografen Panorama Limited Scam ADV Irreführung Sicherheitslücke Markensperre gezielte Behinderung Berlin Haftungsrecht gesellschaftsrecht Reisen Urheberrecht Mindestlohn Finanzaufsicht fake news Social Networks Abwerbeverbot videoüberwachung Phishing Ferienwohnung Unlauterer Wettbewerb USA Bundesmeldegesetz Markeneintragung Kekse Türkisch geldwäsche Medienrecht § 4 UWG Weihnachten events Erschöpfungsgrundsatz Event Kreditkarten Adwords kündigungsschutz Buchungsportal Ruby on Rails veröffentlichung Herkunftsfunktion Hotelsterne Meinung Direktmarketing Annual Return targeting Preisangabenverordnung Compliance Autocomplete § 5 MarkenG drohnen Filesharing Spitzenstellungsbehauptung Erbe information technology anwaltsserie ReFa Data Breach Datenschutzbeauftragter Gäste Hausrecht copter E-Mail-Marketing Check-in informationspflichten Reise Social Media Meldepflicht Abmahnung Bewertung Unternehmensgründung Interview Kapitalmarkt technik Soziale Netzwerke Jahresrückblick Blog Kennzeichnungskraft Produktempfehlungen bgh Verfügbarkeit § 24 MarkenG Presserecht handelsrecht 5 UWG Urteile Google Suchfunktion Markenrecht LMIV Arbeitsrecht Gesetz wallart Erdogan Gepäck Asien Persönlichkeitsrecht data privacy Einwilligung hate speech verbraucherstreitbeilegungsgesetz Jugendschutzfilter Technologie OTMR Haftung Europarecht Störerhaftung Privacy Wettbewerbsbeschränkung 2014 Gesamtpreis Auftragsdatenverarbeitung Distribution Extremisten Preisauszeichnung gender pay gap jahresabschluss Crowdfunding Marketing Resort E-Commerce UWG Creative Commons SEA Kosmetik Human Resource Management kommunen Datenschutzerklärung Corporate Housekeeping Suchmaschinenbetreiber arbeitnehmer brexit Kartellrecht Webdesign unternehmensrecht Textilien neu Recht Datengeheimnis Datensicherheit Kündigung Hotels Kundendaten Zahlungsdaten Midijob Handynummer Schleichwerbung Reiserecht Double-Opt-In AGB whatsapp AIDA Unterlassung Urlaub Osteopathie Datenschutz Online-Bewertungen Impressumspflicht Spielzeug Handelsregister Bundeskartellamt IT-Sicherheit Booking.com LG Köln § 5 UWG Custom Audiences Online Duldungsvollmacht Minijob online werbung LG Hamburg Impressum Lizenzrecht Flugzeug Expedia.com 3 UWG Messe

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2017, alle Rechte vorbehalten

Spirit Legal LLP hat 4,75 von 5 Sterne | 61 Bewertungen auf ProvenExpert.com