Aktuelles

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen


Tags

whatsapp Bundeskartellamt A1-Bescheinigung Finanzierung Preisangabenverordnung Gesichtserkennung Unlauterer Wettbewerb Meinung Check-in ISPs Webdesign Datengeheimnis Informationsfreiheit Bußgeld Email Gegendarstellung LinkedIn Entschädigung Unterlassung Cyber Security technik OLG Köln Leaks Vertragsrecht html5 Datenschutzerklärung EuGH Touristik Registered Einverständnis Newsletter Zustellbevollmächtigter Impressum Tipppfehlerdomain Crowdfunding §75f HGB Education Rechtsanwaltsfachangestellte Internet of Things Online Marketing Team Sperrwirkung Travel Industry Class Action Kartellrecht Verpackungsgesetz Heilkunde Datenportabilität #bsen Neujahr Mindestlohn right of publicity handelsrecht wetteronline.de messenger Erschöpfungsgrundsatz drohnengesetz Urlaub Wettbewerbsrecht Booking.com Zahlungsdaten Referendar Haftung Onlinevertrieb selbstanlageverfahren Spielzeug Vertrauen anwaltsserie Abhören Umtausch informationspflichten Unionsmarke LG Köln Wettbewerbsverbot c/o ePrivacy Notice & Take Down 3 UWG Hotels #emd15 targeting Urteile Erdogan Polen Ring Reisen Bachblüten Datensicherheit Marketing Vertragsgestaltung technology Beschäftigtendatenschutz unternehmensrecht britain Autocomplete Journalisten Hack Voice Assistant Algorithmus Transparenz total buy out Facebook Big Data Evil Legal hate speech News Einstellungsverbot Kekse Reise Finanzaufsicht data security Gesetz Geschäftsführer Suchfunktion Urheberrecht Telefon Vergleichsportale PPC Tracking Markenrecht Herkunftsfunktion Rechtsprechung HSMA Wettbewerb videoüberwachung EC-Karten CNIL Duldungsvollmacht Europawahl email marketing Keyword-Advertising Know How Sponsoring Kündigung Europarecht Scam Verbandsklage München Datenschutzgrundverordnung neu Art. 13 GMV Rückgaberecht Extremisten Werbekennzeichnung SSO Europa Algorithmen Interview Messe Social Engineering Niederlassungsfreiheit Handelsregister Kundenbewertung Filesharing AGB information technology Google AdWords Kundenbewertungen Restaurant E-Mail-Marketing Anonymisierung ecommerce Consent Management ransomware drohnen Pressekodex handel Human Resource Management New Work Dark Pattern patent Markeneintragung NetzDG fotos Hotelsterne CRM kommunen Barcamp Adwords Mitarbeiterfotografie AfD Spitzenstellungsbehauptung Internetrecht Bestandsschutz Hotelvermittler Foto Gesamtpreis Machine Learning WLAN Flugzeug Löschung ITB BDSG Customer Service Nutzungsrecht Jugendschutzfilter Diskriminierung Preisauszeichnung copter Ruby on Rails Compliance

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten