Aktuelles

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen


Tags

messenger Leipzig Data Breach Panorama fristen EU-Kommission Hotelkonzept total buy out Werktitel Kunsturhebergesetz Europa Presserecht Hotels Hack Adwords Conversion Wettbewerbsbeschränkung Vergütungsmodelle Cyber Security Hackerangriff Osteopathie Reise Urteile Barcamp online werbung Heilkunde Onlineplattform Voice Assistant Event IT-Sicherheit Algorithmus Transparenz Lebensmittel Prozessrecht Unionsmarke Diskriminierung Sperrwirkung Kundenbewertung drohnen WLAN Sicherheitslücke besondere Darstellung Bestpreisklausel Schöpfungshöhe Datenschutzrecht Doxing Recht html5 Leaks Sponsoren Job Apps Textilien Hotellerie Online-Bewertungen Onlinevertrieb Verpackungsgesetz Urteil patent Urlaub Vergütung Haftungsrecht technik Anmeldung Midijob OTMR Ofcom Produktempfehlungen Double-Opt-In videoüberwachung Urheberrecht ReFa Vertragsgestaltung Newsletter Consent Management Hausrecht Registered Auslandszustellung Tipppfehlerdomain Alexa Medienprivileg Haftung neu Einverständnis vertrag Jahresrückblick Trademark Mindestlohn Einwilligungsgestaltung Zahlungsdaten Keyword-Advertising USPTO BDSG News Abwerbeverbot Finanzaufsicht Xing Flugzeug Spitzenstellungsbehauptung Impressum zahlungsdienst Medienstaatsvertrag Telefon § 4 UWG copter Bildung Arbeitsrecht Informationsfreiheit SEA Gepäck Plattformregulierung Direktmarketing Erschöpfungsgrundsatz Asien Meinungsfreiheit verlinken Herkunftsfunktion Messe Datenpanne veröffentlichung Arbeitsvertrag Personenbezogene Daten Kündigung JointControl Preisangabenverordnung Kennzeichnung Analytics Expedia.com Blog Autocomplete E-Mail-Marketing Jugendschutzfilter Abmahnung ADV Check-in Bildrechte Privacy Onlineshop Custom Audiences PPC Internet CRM Beacons Kekse Rechtsanwaltsfachangestellte Art. 13 GMV Datenschutzgrundverordnung Finanzierung Dark Pattern Erbe transparenzregister FTC Verlängerung Gesundheit Umtausch Dokumentationspflicht 3 UWG data E-Mail Europarecht LikeButton Hinweispflichten Limited Kennzeichnungskraft Unternehmensgründung Technologie Facebook Datenschutzerklärung Stellenangebot Hacking Kreditkarten Sponsoring Ferienwohnung handel Algorithmen Extremisten verlinkung Team Spirit Customer Service Datenschutzgesetz Online Shopping § 24 MarkenG Kinderrechte Data Protection datenverlust Resort EU-Kosmetik-Verordnung DSGVO technology Verbandsklage Webdesign nutzungsrechte verbraucherstreitbeilegungsgesetz Beleidigung Bundesmeldegesetz Großbritannien ITB gdpr zugangsvereitelung Weihnachten Türkisch

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten