Aktuelles

| ,

Brandaktuell: Urteil des OLG Köln zu DSGVO & Recht am eigenen Bild

Das Oberlandesgericht Köln hat nun als eines der ersten deutschen Gerichte in einer Sache zu entscheiden gehabt, in der es um das Recht am eigenen Bild in Zusammenhang mit der DSGVO ging. Der Fall: Ein Fernsehsender hatte eine Aufnahme einer Person gezeigt und wurde anschließend von der betreffenden Person verklagt. Die Argumentation: Seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sei das Veröffentlichen des Bildes nun nicht mehr einfach so möglich. Dazu hat nun das OLG Köln entschieden. lesen

| Jan Marschner

Das Veröffentlichen von Kinderfotos ohne die Zustimmung des anderen Elternteils

Eltern sind nicht immer einer Meinung, auch nicht, wenn es darum geht, Bilder von den eigenen Kindern zu veröffentlichen. Das Veröffentlichen von Fotos des eigenen, minderjährigen Kindes ohne die Zustimmung des anderen Elternteils wird immer öfter Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen. Insbesondere nach Trennungen. lesen


Tags

Datenschutzrecht Presserecht Jugendschutzfilter PPC Europarecht Rabattangaben GmbH LMIV Wettbewerbsrecht arbeitnehmer Kritik Suchmaschinen Störerhaftung Social Engineering Resort ReFa Impressumspflicht Geschäftsanschrift Löschung EuGH 2014 selbstanlageverfahren britain drohnen Geschmacksmuster Scam Bundesmeldegesetz Limited informationspflichten #bsen copter Sponsoring Ferienwohnung Werktitel Kinder veröffentlichung Gesundheit Meinungsfreiheit Spielzeug Crowdfunding online werbung USA data security NetzDG nutzungsrechte Einstellungsverbot Facebook zahlungsdienst Preisangabenverordnung Jahresrückblick Medienrecht verlinkung Informationsfreiheit IT-Sicherheit Sperrabrede Dokumentationspflicht Bestandsschutz Distribution fotos Verfügbarkeit Hotel events Stellenausschreibung LinkedIn Impressum neu Human Resource Management Meldepflicht Gesetz Sitzverlegung Soziale Netzwerke Wettbewerb berufspflicht gdpr Datensicherheit Autocomplete Auftragsdatenverarbeitung Check-in Ratenparität Tracking Event Adwords Onlinevertrieb EC-Karten Double-Opt-In DSGVO Marketing SEA Buchungsportal Xing Personenbezogene Daten Kunsturhebergesetz E-Commerce datenverlust 5 UWG Bildrecherche Sicherheitslücke ePrivacy Dynamic Keyword Insertion EU-Kosmetik-Verordnung patent Barcamp Kundenbewertung FTC Bußgeld Stellenangebot targeting Internetrecht Class Action Beacons Finanzierung Entschädigung privacy shield Irreführung Zustellbevollmächtigter Cyber Security Kekse Website total buy out Selbstverständlichkeiten Art. 13 GMV Kundendaten Persönlichkeitsrecht Hotelsterne Anmeldung Apps markenanmeldung bgh OTMR EU-Textilkennzeichnungsverordnung Leipzig Duldungsvollmacht LG Köln Erbe Hacking Haftung Bestpreisklausel Textilien USPTO verlinken Bewertung ITB Reisen kommunen messenger AGB ransomware § 24 MarkenG Newsletter Unterlassung Messe Datenschutzerklärung Mindestlohn fake news Marke Custom Audiences Conversion Herkunftsfunktion OLG Köln Amazon Insolvenz html5 Bafin Verbandsklage Wettbewerbsbeschränkung Minijob Technologie Preisauszeichnung Spitzenstellungsbehauptung Domainrecht Bundeskartellamt schule Lebensmittel §75f HGB Lizenzrecht Internet drohnengesetz Blog information technology Reise § 4 UWG whatsapp München Vertragsrecht anwaltsserie Algorithmen Unternehmensgründung § 5 UWG Berlin Panorama Werbung Niederlassungsfreiheit Online-Portale Beweislast Urheberrecht Panoramafreiheit Recap Boehmermann videoüberwachung Bachblüten

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,66 von 5 Sternen | 77 Bewertungen auf ProvenExpert.com