Aktuelles

| , Celin Fischer

Das Veröffentlichen von Kinderfotos ohne die Zustimmung des anderen Elternteils

Eltern sind nicht immer einer Meinung, auch nicht, wenn es darum geht, Bilder von den eigenen Kindern zu veröffentlichen. Das Veröffentlichen von Fotos des eigenen, minderjährigen Kindes ohne die Zustimmung des anderen Elternteils wird immer öfter Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen. Insbesondere nach Trennungen. lesen

| ,

Brandaktuell: Urteil des OLG Köln zu DSGVO & Recht am eigenen Bild

Das Oberlandesgericht Köln hat nun als eines der ersten deutschen Gerichte in einer Sache zu entscheiden gehabt, in der es um das Recht am eigenen Bild in Zusammenhang mit der DSGVO ging. Der Fall: Ein Fernsehsender hatte eine Aufnahme einer Person gezeigt und wurde anschließend von der betreffenden Person verklagt. Die Argumentation: Seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sei das Veröffentlichen des Bildes nun nicht mehr einfach so möglich. Dazu hat nun das OLG Köln entschieden. lesen


Tags

events Datengeheimnis Ofcom Kapitalmarkt Consent Management Aufsichtsbehörden Voice Assistant Amazon Meinung Zahlungsdaten privacy shield Barcamp Microsoft Online Shopping Crowdfunding fake news Bildung Linkhaftung Verfügbarkeit Vertrauen Gegendarstellung E-Commerce Europarecht hate speech arbeitnehmer custom audience Niederlassungsfreiheit Ratenparität § 5 UWG § 4 UWG whatsapp LinkedIn gdpr gesellschaftsrecht PPC Team Spirit Google AdWords Resort Auftragsdatenverarbeitung OLG Köln Namensrecht Verbandsklage markenanmeldung Internetrecht Sperrwirkung Blog Werbekennzeichnung verbraucherstreitbeilegungsgesetz veröffentlichung Anmeldung Fotografie technik Evil Legal Kundenbewertungen ecommerce Hausrecht verlinken Kinder Reiserecht britain selbstanlageverfahren Markenrecht fristen USPTO Webdesign Kinderrechte neu Creative Commons Kekse email marketing Education Hotels Panorama Stellenangebot Prozessrecht Reise Nutzungsrecht Double-Opt-In LG Köln Schadensfall Vergütungsmodelle Haftung Custom Audiences § 5 MarkenG Anonymisierung Spirit Legal Social Engineering Kundendaten Einzelhandel Single Sign-On Rufschädigung Urteile Rabattangaben Arbeitsunfall Sperrabrede Unterlassungsansprüche Customer Service Algorithmus Transparenz Sitzverlegung messenger Beschäftigtendatenschutz Künstliche Intelligenz Flugzeug Preisangabenverordnung Sponsoren Verpackungsgesetz Pressekodex 2014 copter ADV ReFa Identitätsdiebstahl Ruby on Rails FashionID Limited jahresabschluss html5 datenverlust Hotelvermittler Annual Return Marketing Gaming Disorder New Work unternehmensrecht Kennzeichnung Meldepflicht drohnengesetz Informationsfreiheit Filesharing Job Sicherheitslücke recht am eigenen bild Abmahnung Mindestlohn schule Gastronomie Corporate Housekeeping Heilkunde Influencer Lebensmittel Handelsregister Booking.com CRM Kündigung Informationspflicht Schadenersatz BDSG München Onlineplattform KUG Medienprivileg Urheberrecht EU-Kosmetik-Verordnung Bundeskartellamt Opentable Internet information technology Markeneintragung Instagram zugangsvereitelung Werbung Know How Lizenzrecht online werbung Finanzierung Buchungsportal zahlungsdienst Schöpfungshöhe Apps ITB entgeltgleichheit Ring Midijob Adwords Datenpanne Verlängerung Fotografen Gesichtserkennung Online Expedia.com berufspflicht Newsletter AfD Messe patent Exklusivitätsklausel Onlineshop nutzungsrechte Pseudonomisierung Wettbewerb technology YouTube Einverständnis NetzDG Abwerbeverbot §75f HGB Medienrecht Algorithmen data privacy Kennzeichnungskraft

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2024, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: