Aktuelles

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen


Tags

Preisangabenverordnung Gesetz Spitzenstellungsbehauptung Wahlen Gesichtserkennung Verbandsklage Custom Audiences Online Shopping Niederlassungsfreiheit Sponsoren Neujahr Videokonferenz Insolvenz Domainrecht Urteil Polen Datenpanne ADV Mitarbeiterfotografie Expedia.com Vertrauen Minijob Löschungsanspruch Email Digitalwirtschaft Ofcom Spielzeug Soziale Netzwerke EC-Karten Freelancer whatsapp Big Data Hotelsterne Einverständnis Europa Corporate Housekeeping Ferienwohnung Diskriminierung events Ring ransomware Bildung EU-Kosmetik-Verordnung Türkisch recht am eigenen bild Abmahnung Jugendschutzfilter Markensperre Instagram Onlineplattform verbraucherstreitbeilegungsgesetz Recap ransom Technologie 3 UWG Gegendarstellung Vertragsrecht Urteile Großbritannien Wettbewerbsverbot LMIV wetteronline.de Datenschutzbeauftragter Event Online-Portale Dark Pattern Keyword-Advertising Amazon Schadensersatz Pseudonomisierung Tracking Duldungsvollmacht Doxing Löschung informationstechnologie neu Datenschutzgesetz Influencer Recht informationspflichten Urlaub Buchungsportal Team Spirit Sperrabrede Plattformregulierung Annual Return Onlinevertrieb Handynummer Algorithmus Transparenz Alexa Bildrechte kinderfotos Auftragsverarbeitung AIDA Einstellungsverbot Pressekodex markenanmeldung Medienstaatsvertrag hate speech zahlungsdienst Kapitalmarkt Haftungsrecht 5 UWG Kleinanlegerschutz Nutzungsrecht Vergütungsmodelle besondere Darstellung drohnen E-Mobilität Kundenbewertung Einzelhandel Konferenz Datensicherheit Bußgeld Rechtsprechung LG Köln Bundeskartellamt EU-Kommission Gastronomie Geschäftsanschrift Blog privacy shield Art. 13 GMV EuGH Auftragsdatenverarbeitung Kinderrechte Produktempfehlungen data Stellenausschreibung Notice & Take Down Wettbewerbsrecht Facial Recognition Facebook Messe Human Resource Management videoüberwachung Registered Microsoft Schadenersatz Interview Filesharing KUG Algorithmen Bots Panorama Bestandsschutz PSD2 OLG Köln Finanzaufsicht Unterlassungsansprüche Sampling SSO Berlin ITB Adwords Beweislast Stellenangebot Evil Legal Apps Gepäck Machine Learning Osteopathie targeting Künstliche Intelligenz html5 patent Voice Assistant Verlängerung Conversion Persönlichkeitsrecht verlinken Data Protection LG Hamburg Bestpreisklausel Gesundheit Online-Bewertungen Lebensmittel FTC TeamSpirit Twitter Leipzig Website gdpr copter Zahlungsdaten DSGVO EU-Textilkennzeichnungsverordnung unternehmensrecht Direktmarketing Geschäftsführer BDSG Einwilligung AfD Suchalgorithmus schule München Auslandszustellung New Work Hack UWG

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten