Aktuelles

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen


Tags

ReFa bgh E-Commerce Schadenersatz gezielte Behinderung Facial Recognition Werbung Videokonferenz Mitarbeiterfotografie Schöpfungshöhe Hausrecht Behinderungswettbewerb Künstliche Intelligenz Suchfunktion Bundesmeldegesetz News Herkunftsfunktion Zustellbevollmächtigter Kundenbewertung Datenportabilität CNIL Big Data Facebook information technology Europa jahresabschluss Gaming Disorder Limited 5 UWG Linkhaftung Geschmacksmuster Lohnfortzahlung Gepäck Datenschutzbeauftragter verlinkung Opentable GmbH Urteil Job Corporate Housekeeping Class Action Gegendarstellung TeamSpirit Panoramafreiheit Conversion Entschädigung Namensrecht gdpr vertrag Haftung Dynamic Keyword Insertion Voice Assistant UWG OTMR OLG Köln Türkisch Alexa § 5 MarkenG Persönlichkeitsrecht Direktmarketing Werbekennzeichnung Tracking Geschäftsgeheimnis html5 online werbung Arbeitsunfall Werktitel Auftragsverarbeitung Abwerbeverbot verbraucherstreitbeilegungsgesetz Presse Social Media Suchmaschinenbetreiber Gesichtserkennung kündigungsschutz Flugzeug Hotel Telefon Dokumentationspflicht Stellenangebot Bots gender pay gap Überwachung Freelancer Leaks gesellschaftsrecht Bachblüten Google Nutzungsrecht Gastronomie Rabattangaben Osteopathie Reiserecht Kosmetik AGB handel Boehmermann Einwilligung A1-Bescheinigung Radikalisierung Störerhaftung JointControl Kennzeichnung Technologie Neujahr Website Hinweispflichten Suchalgorithmus Wahlen EuGH Vertrauen handelsrecht Jahresrückblick Wettbewerb Microsoft britain Medienstaatsvertrag ISPs FashionID Art. 13 GMV Ferienwohnung fotos Machine Learning Duldungsvollmacht Beacons Einwilligungsgestaltung Pressekodex email marketing Bildung Resort Meldepflicht ITB videoüberwachung Leipzig messenger Data Protection LG Hamburg Arbeitsrecht Trademark EU-Kommission Europawahl data datenverlust Einstellungsverbot Urlaub Email Medienprivileg anwaltsserie Spitzenstellungsbehauptung drohnengesetz Schadensfall Insolvenz Deep Fake Scam Kündigung E-Mail informationstechnologie Gäste Know How Compliance Datensicherheit HSMA Aufsichtsbehörden Newsletter Hack PSD2 Erbe ADV Löschung NetzDG Hotelvermittler E-Mobilität selbstanlageverfahren Data Breach Markenrecht YouTube Influencer Kreditkarten Umtausch Schadensersatz Sicherheitslücke Notice & Take Down Google AdWords Vertragsgestaltung Erdogan Artificial Intelligence Recap Social Engineering events Preisauszeichnung Datenschutzgesetz 2014 § 4 UWG nutzungsrechte Heilkunde Preisangabenverordnung Event Einverständnis urheberrechtsschutz Internetrecht

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten