Aktuelles

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen


Tags

Suchalgorithmus Hack LG Köln online werbung ransomware Internetrecht Conversion Datenschutzrecht New Work Stellenausschreibung Türkisch Impressum Email Textilien Kleinanlegerschutz LG Hamburg Schöpfungshöhe Rückgaberecht Amazon jahresabschluss geldwäsche Suchmaschinen Unternehmensgründung Meldepflicht Gegendarstellung Hotels Hotellerie Onlineplattform urheberrechtsschutz Doxing Preisangabenverordnung Twitter data Abhören Leipzig Datensicherheit brexit besondere Darstellung Urteil Kündigung c/o LinkedIn Gesichtserkennung Schleichwerbung anwaltsserie #bsen Künstliche Intelligenz Weihnachten Distribution Team Newsletter Schadensfall Rabattangaben gender pay gap Internet Produktempfehlungen technology Education Xing E-Commerce Geschmacksmuster Wettbewerbsrecht FTC Lizenzrecht Bestandsschutz Kennzeichnungskraft markenanmeldung Pseudonomisierung selbstanlageverfahren Social Engineering Suchmaschinenbetreiber Markensperre Presserecht Home-Office Google AdWords Minijob verbraucherstreitbeilegungsgesetz custom audience Adwords Customer Service Panoramafreiheit Behinderungswettbewerb privacy shield Webdesign Online-Bewertungen Spielzeug Bildrecherche nutzungsrechte Scam Urlaub Presse EU-Textilkennzeichnungsverordnung Wettbewerbsverbot messenger Bachblüten Insolvenz drohnen BDSG AIDA Zahlungsdaten Interview technik Ofcom EC-Karten videoüberwachung Finanzierung informationstechnologie wallart KUG Online Shopping Erdogan Phishing Suchfunktion Datenpanne Trademark Datenschutzbeauftragter Umtausch Abwerbeverbot schule A1-Bescheinigung Europarecht Bildrechte veröffentlichung Keyword-Advertising OLG Köln Berlin Boehmermann Check-in Crowdfunding Wettbewerb wetteronline.de Resort targeting Überwachung § 24 MarkenG Influencer Hausrecht Finanzaufsicht Geschäftsführer Datenschutz Analytics Domainrecht Expedia.com Big Data Ring Notice & Take Down Lohnfortzahlung Opentable Europawahl Löschungsanspruch Kinderrechte Algorithmen Tracking AfD LMIV Bots Hotelkonzept Prozessrecht Geschäftsanschrift Wahlen Freelancer Markeneintragung 2014 Kundenbewertungen Bundeskartellamt Machine Learning hate speech Hackerangriff Auftragsverarbeitung Hotel Verpackungsgesetz Social Networks Creative Commons Beacons Gesamtpreis Lebensmittel Double-Opt-In Handelsregister Gesetz arbeitnehmer Data Breach Sperrabrede Informationsfreiheit zugangsvereitelung Diskriminierung Plattformregulierung whatsapp Gesundheit Class Action AGB Duldungsvollmacht Annual Return Schadenersatz ecommerce Hotelvermittler gdpr Nutzungsrecht Kartellrecht Flugzeug Kundendaten

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten