Aktuelles

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen


Tags

Kreditkarten Geschäftsgeheimnis Vertrauen c/o Sperrwirkung HSMA München html5 Selbstverständlichkeiten Berlin Boehmermann Unterlassung Urheberrechtsreform Haftung Internetrecht Notice & Take Down Know How fotos gezielte Behinderung § 5 UWG Produktempfehlungen hate speech Art. 13 GMV Event Sicherheitslücke Bachblüten data privacy New Work vertrag Schadensfall Radikalisierung Bildung TeamSpirit Customer Service Unterlassungsansprüche Algorithmen Autocomplete Sampling Ruby on Rails patent Gesetz Exklusivitätsklausel Compliance Recap fristen ransom Verfügbarkeit Konferenz Internet of Things Gegendarstellung Keyword-Advertising A1-Bescheinigung Datenportabilität drohnen Prozessrecht gender pay gap #emd15 Einwilligungsgestaltung recht am eigenen bild Beschäftigtendatenschutz Analytics Vertragsgestaltung Influencer Social Engineering Check-in Twitter wetteronline.de Hotelsterne Online Marketing Gastronomie Deep Fake messenger Europa Kundenbewertungen Kleinanlegerschutz Trademark Bildrecherche Online-Portale CRM Wettbewerbsverbot Gaming Disorder Urlaub BDSG OTMR Impressum Zustellbevollmächtigter Authentifizierung Arbeitsrecht Plattformregulierung Reisen PSD2 Team right of publicity Education Preisauszeichnung Schöpfungshöhe Annual Return Überwachung Home-Office Extremisten Buchungsportal Hotelrecht drohnengesetz Digitalwirtschaft Xing EU-Kommission Geschäftsanschrift LikeButton Reiserecht AfD Bewertung Irreführung EU-Kosmetik-Verordnung Blog Datenpanne Restaurant Beweislast Direktmarketing Linkhaftung Ratenparität Finanzierung Algorithmus Transparenz Osteopathie Leaks Hacking urheberrechtsschutz Identitätsdiebstahl LG Hamburg Hotels YouTube Spirit Legal Lohnfortzahlung Machine Learning email marketing § 5 MarkenG Pressekodex Insolvenz Kundendaten Kekse Kennzeichnungskraft Kundenbewertung Wahlen Auslandszustellung SEA Diskriminierung Vergleichsportale arbeitnehmer Werktitel Online Shopping Newsletter Abhören Social Networks Wettbewerbsbeschränkung Meldepflicht Datenschutzbeauftragter privacy shield zugangsvereitelung Google AdWords Presserecht Freelancer Informationsfreiheit Dokumentationspflicht E-Mobilität Rufschädigung brexit Vertragsrecht Informationspflicht KUG Medienprivileg veröffentlichung FashionID Künstliche Intelligenz Lizenzrecht Cyber Security Beleidigung Microsoft custom audience Alexa Datenschutzrecht Rechtsanwaltsfachangestellte Handelsregister Data Breach Europawahl Fotografie Hotel ReFa Europarecht Einwilligung Datenschutzerklärung Löschung handel Haftungsrecht berufspflicht Datensicherheit News Social Media Umtausch Referendar Facebook Hotellerie

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2023, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: