Aktuelles

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen


Tags

Dynamic Keyword Insertion 5 UWG Barcamp Restaurant EuGH veröffentlichung Schadensersatz Wahlen Mitarbeiterfotografie Twitter Namensrecht Kekse Kündigung Microsoft Website Onlineshop HSMA arbeitnehmer information technology Referendar Event Social Networks LinkedIn nutzungsrechte SSO Class Action events Presse Distribution anwaltsserie Bundeskartellamt Data Breach Einwilligungsgestaltung Osteopathie Apps Duldungsvollmacht Gaming Disorder Geschäftsanschrift Datengeheimnis Sicherheitslücke Gesetz drohnengesetz Medienrecht Medienprivileg Travel Industry Messe Einstellungsverbot Sperrabrede Spirit Legal technology Check-in Zahlungsdaten Geschmacksmuster Urheberrechtsreform data Voice Assistant Schadenersatz Einzelhandel Finanzaufsicht Selbstverständlichkeiten #emd15 Technologie OLG Köln Bewertung Europa html5 Kundendaten Künstliche Intelligenz A1-Bescheinigung Consent Management Boehmermann Midijob Bachblüten Lohnfortzahlung Entschädigung Corporate Housekeeping Tracking Bestpreisklausel urheberrechtsschutz Gesichtserkennung Custom Audiences Telefon Datenschutzerklärung Beacons Content-Klau EU-Kosmetik-Verordnung Dark Pattern Hotelvermittler Vergütungsmodelle Wettbewerbsbeschränkung Soziale Netzwerke GmbH verlinkung Handelsregister Asien Markensperre whatsapp gender pay gap Expedia.com Hackerangriff datenverlust Bundesmeldegesetz Diskriminierung Flugzeug Annual Return Hotelrecht ransomware E-Mail LG Hamburg Verpackungsgesetz Human Resource Management custom audience § 24 MarkenG Suchalgorithmus videoüberwachung E-Mobilität Urlaub PSD2 Social Engineering Plattformregulierung Jugendschutzfilter Ruby on Rails Extremisten schule Informationspflicht Spielzeug TeamSpirit Unionsmarke c/o Neujahr Vertrauen FashionID Facebook Datenschutzrecht Reisen Überwachung DSGVO Fotografen E-Commerce Limited Preisangabenverordnung Lebensmittel Art. 13 GMV Digitalwirtschaft Markenrecht data security Kundenbewertung Aufsichtsbehörden Kapitalmarkt unternehmensrecht Artificial Intelligence Irreführung FTC Datenschutzgrundverordnung geldwäsche Datenpanne Influencer data privacy Opentable Marketing Löschung britain Arbeitsrecht Adwords Hotels Datenschutzbeauftragter transparenzregister Sitzverlegung Big Data Leipzig recht am eigenen bild Radikalisierung OTMR Online-Portale Verbandsklage EU-Kommission Hacking Domainrecht Medienstaatsvertrag kinderfotos § 5 UWG Stellenausschreibung Google AdWords EC-Karten Online Marketing Beleidigung AfD Minijob Kosmetik Insolvenz Geschäftsführer Schöpfungshöhe Türkisch Mindestlohn entgeltgleichheit Abhören Freelancer Datensicherheit Webdesign fotos

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten