Aktuelles

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen


Tags

Unionsmarke Hotelkonzept privacy shield drohnen Human Resource Management Löschungsanspruch Behinderungswettbewerb Markensperre Anmeldung Dynamic Keyword Insertion Anonymisierung Irreführung Markeneintragung Einwilligung Urheberrecht Datenportabilität Phishing videoüberwachung E-Commerce AfD handel Newsletter Medienprivileg Double-Opt-In Alexa Wettbewerbsrecht SEA Messe zugangsvereitelung HSMA Sicherheitslücke Diskriminierung Google Online Shopping Amazon Class Action Meldepflicht Suchfunktion Kartellrecht ITB Minijob Domainrecht right of publicity Nutzungsrecht #emd15 Stellenausschreibung Privacy Pressekodex unternehmensrecht Auftragsdatenverarbeitung Spielzeug verlinken Hackerangriff Abwerbeverbot Weihnachten Unlauterer Wettbewerb Tracking Abmahnung Bots Berlin EU-Kosmetik-Verordnung Presse Bundeskartellamt Gegendarstellung AIDA 3 UWG Markenrecht Limited transparenzregister Einzelhandel Data Breach fristen Hotelrecht Kundenbewertungen Impressumspflicht ISPs Kennzeichnungskraft Pseudonomisierung AGB Soziale Netzwerke Dokumentationspflicht patent Neujahr Wettbewerbsbeschränkung Bußgeld technology Digitalwirtschaft Voice Assistant Lohnfortzahlung schule USPTO verlinkung Wettbewerb Verlängerung Sponsoren nutzungsrechte Onlinevertrieb Vertragsrecht Störerhaftung Insolvenz Duldungsvollmacht Erdogan Werktitel Algorithmus Transparenz targeting Schadenersatz Ferienwohnung Deep Fake Urlaub Impressum Namensrecht Suchmaschinenbetreiber html5 Ratenparität Online-Bewertungen Einstellungsverbot information technology Website #bsen Arbeitsrecht Xing LinkedIn Auftragsverarbeitung Corporate Housekeeping gesellschaftsrecht Beleidigung technik messenger Bundesmeldegesetz IT-Sicherheit EC-Karten § 4 UWG Urteile Education Vertrauen Leaks Job Tipppfehlerdomain Niederlassungsfreiheit neu § 15 MarkenG Geschäftsanschrift informationspflichten Unternehmensgründung Filesharing § 24 MarkenG Influencer Rechtsanwaltsfachangestellte Datenschutzgrundverordnung Selbstverständlichkeiten Personenbezogene Daten Bildung Flugzeug handelsrecht Data Protection Bildrechte Datenschutzbeauftragter kommunen Social Media EU-Textilkennzeichnungsverordnung Persönlichkeitsrecht Lizenzrecht Adwords Sperrwirkung Facebook Twitter Art. 13 GMV Blog Wahlen ePrivacy Hotelsterne EuGH FashionID Scam Bewertung Zahlungsdaten Rechtsprechung ransom Gesetz CRM Datenschutzrecht hate speech Referendar Online-Portale Leipzig § 5 UWG Handelsregister Barcamp Machine Learning Reise News selbstanlageverfahren Einwilligungsgestaltung brexit fotos Europarecht Umtausch Bestpreisklausel anwaltsserie Überwachung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten