Aktuelles

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen


Tags

Doxing brexit Unionsmarke Ratenparität Home-Office total buy out Werbekennzeichnung LG Hamburg Auftragsverarbeitung Medienprivileg Zahlungsdaten selbstanlageverfahren Abmahnung Privacy ADV Bachblüten technik Exklusivitätsklausel Beschäftigtendatenschutz Datenschutzgrundverordnung Gepäck Auftragsdatenverarbeitung urheberrechtsschutz technology Human Resource Management Corporate Housekeeping Gegendarstellung Datenschutzbeauftragter Suchalgorithmus Einwilligungsgestaltung Textilien Opentable Amazon recht am eigenen bild AfD Double-Opt-In Sperrabrede Urheberrecht Autocomplete NetzDG markenanmeldung Mindestlohn Blog Job Werktitel Messe Unlauterer Wettbewerb GmbH Vergütungsmodelle Unternehmensgründung OTMR Restaurant ISPs Machine Learning Hotellerie Consent Management Art. 13 GMV Urheberrechtsreform Vertragsgestaltung Panorama Erbe ransomware Phishing Werbung datenverlust verlinkung Email SSO Datenschutzrecht Beacons Beweislast Zustellbevollmächtigter hate speech Vergleichsportale Marke § 5 UWG Urteile Team Rechtsprechung zugangsvereitelung wetteronline.de Annual Return Foto § 15 MarkenG Bots Hacking Kosmetik Unterlassung Löschungsanspruch Geschäftsgeheimnis Reisen Influencer Custom Audiences Twitter Datensicherheit information technology verbraucherstreitbeilegungsgesetz Schleichwerbung Linkhaftung Datenschutzgesetz Lohnfortzahlung verlinken Kreditkarten schule Onlineplattform Lizenzrecht Löschung Gesichtserkennung Handelsregister Touristik Fotografen Social Media online werbung Meldepflicht Presse Wahlen Arbeitsrecht berufspflicht Minijob email marketing kommunen Markeneintragung Kartellrecht LMIV Expedia.com data privacy targeting Markensperre E-Mail Tracking UWG Wettbewerbsrecht Urlaub TeamSpirit Kritik Compliance Domainrecht Interview entgeltgleichheit Beleidigung Gaming Disorder Europarecht c/o Notice & Take Down ITB Türkisch Europa Bildung Extremisten Sponsoring Schöpfungshöhe Jugendschutzfilter Finanzaufsicht Rückgaberecht München Sitzverlegung Preisangabenverordnung EuGH Umtausch Anmeldung bgh Pseudonomisierung Presserecht videoüberwachung Ferienwohnung Class Action Tipppfehlerdomain Vergütung gezielte Behinderung Erschöpfungsgrundsatz britain Abhören Pressekodex Freelancer Suchmaschinen Dynamic Keyword Insertion Suchmaschinenbetreiber Digitalwirtschaft Rechtsanwaltsfachangestellte Verfügbarkeit Kinderrechte Data Protection copter ransom Kundenbewertungen Suchfunktion Kapitalmarkt Selbstverständlichkeiten Europawahl USA Single Sign-On Wettbewerb informationstechnologie Datengeheimnis Anonymisierung Recap Conversion Störerhaftung Hinweispflichten Plattformregulierung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten