Digital DNA #11 Newsletter: Urheberrechtsreform in Europa

Bildmaterial von Unsplash.com

Urheberrechtsreform in Europa

n dieser Woche hat das Europaparlament dem umstrittenen Vorschlag einer neuen EU-Urheberrechtslinie zugestimmt. Insbesondere die darin enthaltenen Regelungen zur Einführung eines europäischen Leistungsschutzrechts für Presseverleger und die Haftungsverschärfung gegenüber Plattformbetreibern hatte zuvor für monatelange Proteste gesorgt. Im nächsten Schritt steht nunmehr die Bestätigung des Entwurfs durch den Ministerrat an. Hier hätte die deutsche Justizministerin Katarina Barley noch die Möglichkeit, der Reform eine Absage zu erteilen.

Wird die Richtlinie hingegen so abgesegnet, wäre sie innerhalb der nächsten zwei Jahre von den europäischen Mitgliedsstaaten umzusetzen. Diesbezüglich wird unter den deutschen Koalitionspartnern derzeit diskutiert, ob vielleicht eine Umsetzung in nationales Recht möglich wäre, die auf die Einführung der besonders umstrittenen Uploadfilter verzichtet, beispielsweise indem man stattdessen mit Pauschallizenzen und -vergütungen agiert. Ob der Richtlinientext dies überhaupt möglich macht, wird einer der Punkte sein, die in den nächsten Monaten und Jahren die Debatte um die Urheberrechtsreform in Deutschland bestimmen.

– Dr. Jonas Kahl, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht bei Spirit Legal LLP

 

Thomas Stadler: Die Grenzen zwischen Lobbyismus und Journalismus verschwimmen

Das was wir hier beobachten können, ist nichts anderes als eine Form des Dirty Campaignings, bei dem die Grenzen zwischen politischem Lobbyismus und Journalismus verschwimmen. Diese Form der politischen und medialen Auseinandersetzung scheint endgültig auch hierzulande angekommen zu sein und sie benutzt dieselben Techniken, die einen Trump an die Macht gebracht und den Brexit ermöglicht hat. Diejenigen, die sich wie ein Prantl auf die Aufklärung berufen, sollten einen Moment innehalten. Denn die einzig vernünftige Schlussfolgerung besteht in der Ablehnung dieses Richtlinienvorschlags. Nur das bietet die Chance, dass es doch noch zu einer sinnvollen und zukunftsorientierten Regelung kommen kann. weiter lesen →

NMZ Online: Urheberrecht, Stil und Gesellschaft

Eine Parole wie #saveyourinternet zeigt damit leider an, dass man nicht begriffen hat, dass es einem nie gehört hat und wohl auch nie gehören wird. Deswegen spricht man auch nicht von „Besitzern“ oder „Ownern“, sondern von „Nutzern“ und „Usern“. Wie verräterisch. Wer dieses Internet sichern will, sichert nicht sein Internet, sondern das einer mehr oder minder verdeckt auftretenden Macht, sei es die der monopolistischen Konzerne oder das autoritärer Regierungen und ihrer abhängigen Institutionen. #saveyourinternet ist damit ein fantastischer Honeypot, der von strukturellen Problemen ablenkt. Über fünf Millionen Unterschriften zu einer #saveyourinternet-Petition sollten da eher beunruhigen. weiter lesen →

MDR Sachsen-Anhalt Podcast: EU-Urheberrechtsreform - Wie gespalten ist Sachsen-Anhalt

Dr. Jonas Kahl (Spirit Legal LLP) im Interview: "Die kleinen Urheber verlieren nicht zwingend, aber die Struktur könnte eben dazu führen, dass sie verlieren, weil sie sich diese Mittel, die die Richtlinie ihnen an die Hand gibt gar nicht so zunutze machen können. Stellen Sie sich mal den kleinen Fotograf vor, der bislang als Auftragsfotograf Hochzeitsfotografie betreibt. Ob der auf die Idee kommt, seine Werke in einen Uploadfilter zu laden, damit die Plattformen überhaupt die Möglichkeit haben, auch seine Werke zu identifizieren, das wage ich zu bezweifeln." weiter lesen →

---

# Recht · Spirit Legal LLP: Fast eine Million Zloty DSGVO Bußgeld verhängt Die polnische Datenschutzaufsichts-behörde UODO hat kürzlich ein Bußgeld in Höhe von 220 000 EUR gegen Bisnode Polska verhängt. Wie es dazu kam erläutert Natalie Ferenčik in einem Hintergrundbeitrag. weiter lesen →

# Technologie · AEON: Moral Technology Artificial intelligence (AI) might have the potential to change how we approach tasks, and what we value. If we are using AI to do our thinking for us, employing AI might atrophy our thinking skills. weiter lesen →

# Marketing · The Economist: GDPR offers privacy groups new ways to challenge adtech It is possible that the system could still be effective while using a lot less personal data; but that might make it a lot less profitable, too. If that is indeed the case, a lot of web businesses could be in trouble. weiter lesen →

# Wissenschaft · Parenting for a Digital Future: Digital natives or naive experts? A new research discovered that although children often understand concepts related to the internet, they can’t always apply the practical skills related to those concepts. weiter lesen →

 

Willkommen beim donnerstäglichen Newsletter von Spirit Legal LLP,
den Rechtsanwälten mit digitaler DNA. Schauen Sie mit uns über den Tellerrand.

Sie erhalten donnerstags sieben relevante Leseepfehlungen aus den Themenfeldern
Recht - Technologie - Marketing - Wissenschaft

Spirit Legal LLP Newsletter abonnieren

Montags veröffentlichen wir den Newsletter in unserem Archiv.

Einen Kommentar schreiben

Tags

Medienprivileg Voice Assistant Data Breach Soziale Netzwerke Konferenz gezielte Behinderung #bsen Einstellungsverbot Einwilligungsgestaltung Datenpanne Kapitalmarkt Bildung AfD Aufsichtsbehörden Handelsregister Customer Service AIDA Scam Online-Portale online werbung Kündigung Gesamtpreis Gegendarstellung Trademark Bundesmeldegesetz Mitarbeiterfotografie jahresabschluss Onlineplattform Geschäftsanschrift Boehmermann nutzungsrechte Kleinanlegerschutz Irreführung Wettbewerbsrecht Vertragsgestaltung Abwerbeverbot EU-Textilkennzeichnungsverordnung events Herkunftsfunktion Cyber Security Beweislast Onlinevertrieb Facial Recognition Haftung html5 Sitzverlegung Booking.com LinkedIn Hotelsterne OTMR Geschäftsgeheimnis Phishing gender pay gap Chat Microsoft copter Travel Industry Kundendaten Großbritannien LMIV Kinder Schöpfungshöhe Buchungsportal email marketing Finanzaufsicht Expedia.com #emd15 Urheberrechtsreform Medienstaatsvertrag Resort Kartellrecht fotos Kritik kommunen EU-Kosmetik-Verordnung Vergleichsportale Datenschutzgesetz EC-Karten Europa A1-Bescheinigung Spirit Legal Kundenbewertung ePrivacy Künstliche Intelligenz Artificial Intelligence 2014 Sampling Wettbewerb Ring Conversion Website Hotelrecht Finanzierung Hotellerie Annual Return Apps E-Mobilität CRM Home-Office Prozessrecht Reisen Know How Auftragsverarbeitung Influencer Osteopathie KUG USA § 5 UWG data privacy New Work Minijob information technology Corporate Housekeeping gesellschaftsrecht SSO Internet of Things LG Köln Wahlen Notice & Take Down Namensrecht Bots Google AdWords Authentifizierung CNIL Entschädigung Bundeskartellamt Unionsmarke data Pressekodex Europarecht Unlauterer Wettbewerb Internetrecht Datenportabilität technik Mindestlohn arbeitnehmer Werktitel Big Data Class Action Bewertung kinderfotos kündigungsschutz Job Tracking GmbH Einwilligung anwaltsserie verlinkung USPTO Vertrauen Sicherheitslücke Kunsturhebergesetz Schadensersatz Opentable technology Plattformregulierung Arbeitsrecht Sponsoring zugangsvereitelung Single Sign-On FashionID AGB ransomware Geschmacksmuster Education Gäste Preisangabenverordnung Asien Instagram Presserecht HipHop ecommerce Arbeitsunfall ITB Twitter Midijob Hinweispflichten Anonymisierung data security Ruby on Rails messenger Meldepflicht Spitzenstellungsbehauptung privacy shield unternehmensrecht Datenschutzgrundverordnung Kennzeichnung Weihnachten informationspflichten Verlängerung Unternehmensgründung Fotografen Kosmetik E-Mail-Marketing Vergütung Digitalwirtschaft Datenschutzerklärung Online drohnen Geschäftsführer

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten